Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Duisburg - Ein Bummel durch die Buden

Weihnachtliche Stimmung in Duisburgs Innenstadt: Der Weihnachtsmarkt läuft bis zum 30. Dezember. Foto: Imago

Weihnachtliche Stimmung in Duisburgs Innenstadt: Der Weihnachtsmarkt läuft bis zum 30. Dezember. Foto: Imago

Duisburg.   Duisburgs Weihnachtsmarkt bietet 130 Stände. Auch wohltätige Organisationen sind Anbieter. Ein Bummel mit Info zu Öffnungzzeiten und Programm.

Duisburgs Innenstadt lädt wieder zum Budenzauber. Der Weihnachtsmarkt geht bis zum 30 Dezember. An mehr als 120 Ständen vorbei lässt sich Bummeln. Die Hälfte davon bieten Kunsthandwerk, auch wohltätige Aktionen sind auf dem Markt aktiv. Ein Rundgang:

An zwei Ständen auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt bieten Sozialorganisationen im Wechsel ihre selbst hergestellten Kunstwerke an. Ein Besuch bei der Ev. Kirchengemeinde in Walsum und der Blindenmanufaktur Kaniss.

Rainer Alpes und Frank Gehrke haben an der Düsseldorfer Straße einen besonderen Weihnachtsmarkt-„Glühweinstand“ aufgebaut. Nicht nur optisch fällt der Stand auf, denn er ist einer Ritterburg nachempfunden. Auch das Angebot ist originell.

Die Hälfte der Buden auf dem Weihnachtsmarkt bieten Kunsthandwerk. Christine Feiter etwa verkauft originale Holzschnitzereien aus dem Erzgebirge. Aber: Es gibt immer weniger Schnitzmeister, die diese Handwerkskunst beherrschen oder ausüben wollen, sagt Feiter.

Bienen machen in Finnland im Sommer Überstunden. Weil die Sonne dann dort nicht untergeht. Auf dem Weihnachtsmarkt kann man den Honig probieren am Stand von Taru Lepisto, die aus der Nähe von Helsinki nach Duisburg gereist ist.

>>> Info

Führungen über den Weihnachtsmarkt

Weihnachtliche Stimmung in Duisburg

Der Duisburger Weihnachtsmarkt lockt die Besucher dieses Jahr mit mehr als 120 Ständen.
Impressionen vom Duisburger Weihnachtsmarkt

Duisburg Kontor bietet eine kulinarischen Weihnachtsmarkt-Tour an. Der Rundgang führt über den gesamten Weihnachtsmarkt. Bei alteingesessenen Schaustellern können die Teilnehmer nicht nur kulinarische Highlights probieren, sondern sich auch rund um den Markt und seiner Historie informieren. Zum Abschluss steht eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Programm: mittwochs, 29. November, 6., 13., 20. und 27. Dezember, jeweils 17 Uhr. Dauer: zwei Stunden. Kosten: 25 Euro. Anmeldung über die Tourist Information, Königstraße 86, s 0203-285440.

Öffnungszeiten auf dem Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt hat bis zum 30. Dezember geöffnet: sonntags bis donnerstags, von 11 bis 21 Uhr; freitags und samstags, von 11 bis 22 Uhr; Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag bleibt der Markt geschlossen; 2. Weihnachtsfeiertag von 11 bis 21 Uhr; 30. Dezember, von 11 bis 20 Uhr.

Märchenstunde im Zelt

Die Märchenerzählerin Brigit Fritz lädt in das beheizte Märchenzelt auf der Düsseldorfer Straße zum vorweihnachtlichen Geschichten erzählen ein – jeweils freitags, (1., 8., 15., 22. und 29. Dezember), um 15.15 Uhr und 16 Uhr.

Weitere Berichte zum Weihnachtsmarkt 2017 in Duisburg finden Sie hier:

Mehr zum Thema
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik