Taschendiebstahl

Von Polizei beobachtet: Taschendiebinnen schlugen dreist zu

Eine der Diebinnen entwendete die Handtasche der Seniorin aus dem Rollator. Die Polizei beobachtete die Tat in Duisburg.

Eine der Diebinnen entwendete die Handtasche der Seniorin aus dem Rollator. Die Polizei beobachtete die Tat in Duisburg.

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Duisburg.  Zwei Taschendiebinnen haben in Duisburg eine 81-Jährige mit Rollator bestohlen. Die Polizei beschreibt, wie die Täterinnen vorgingen.

Zwei Zivilfahnder der Bundespolizei haben am Donnerstagmittag in Duisburg zwei Taschendiebinnen geschnappt.

Die 36 und 43 Jahre alten Frauen waren den Bundespolizisten bereits am Hauptbahnhof aufgefallen: Dort erfassten sie mit ihren Blicken ganz gezielt Gepäckstücke und Handtaschen. Dann fuhr das Duo mit der U-Bahn nach Hamborn.

[Stadtteil-Check für Duisburg: alle Artikel und Stadtteil-Zeugnisse im Überblick]

Dort scheiterte auf dem Wochenmarkt zunächst ein Diebstahlsversuch, bevor eine 81 Jahre alte Passantin mit Rollator in das Visier der Täterinnen geriet. Eine der Diebinnen lenkte die Seniorin ab, während die andere scheinbar unbemerkt ihre Handtasche aus Rollator nahm.

Bundespolizei stoppt zwei Taschendiebinnen in Duisburg

Anschließend versteckte die 43-Jährige die Handtasche unter ihrer Jacke und wollte mit ihrer Komplizin fliehen. Die Zivilfahnder blieben den Frauen aber auf den Fersen und konnten sie stoppen. Bei den Diebinnen fanden sie die Handtasche und die Ausweisdokumente der 81-Jährigen und konnten sie zurückgeben.

Gegen die Täterinnen wurde ein Verfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben