Vermisstenfall

Vermisster Senior (83) entkräftet in einem Gebüsch gefunden

Lesedauer: 2 Minuten
Die Polizei Duisburg suchte mit einem Foto nach dem Vermissten, der an Demenz leidet.

Die Polizei Duisburg suchte mit einem Foto nach dem Vermissten, der an Demenz leidet.

Foto: Privat / WP Sundern

Duisburg-Rheinhausen.  Der vermisste 83-Jährige ist nach vier Tagen gefunden worden. Ein Bürger entdeckte ihn entkräftet in einem Gebüsch in Duisburg.

Der 83 Jahre alte Senior, der seit Sonntagvormittag in Duisburg als vermisst galt, ist in der Altstadt gefunden worden. Nach Angaben der Polizei Duisburg hat ihn ein aufmerksamer Bürger am Mittwochnachmittag in einem Gebüsch am Marientor gefunden, wo er regungslos lag.

Mit Hilfe eines Motorradfahrers konnten die herbeigerufenen Rettungskräfte zu dem Vermissten gelotst werden. Der demente 83-Jährige, der aus dem Johanniter-Seniorenheim im linksrheinischen Rheinhausen-Bergheim verschwunden war, wurde entkräftet und unterkühlt ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei, die auch mit Helikopter und Hund nach dem Mann gesucht hatte, bedankt sich bei allen, die Hinweise gegeben und sich an der Suche beteiligt hatten.

Stand vom Mittwoch, 15. September: Mehrere Suchaufrufe in den vergangenen Tagen

Mit mehreren Suchaufrufen wurde in den letzten vier Tagen nach dem Seniorenheim-Bewohner G. (Name nachträglich wieder entfernt, d. Red.) geforscht. Der demente 83-Jährige (1,80 Meter groß, schlank) war wie berichtet (siehe unten) zuletzt am Sonntagmorgen im Johanniter-Heim am Kreuzacker (Rheinhausen-Bergheim) gesehen worden.

Nach dem öffentlichen Suchaufruf habe das Kriminalkommissariat 12 einige Hinweise zu seinem Aufenthaltsort erhalten, „eine heiße Spur war nicht dabei“, teilte die Pressestelle am Mittwoch mit.

Alles Wichtige zur Bundestagswahl in Duisburg

Auch die Fahndung mit Personenspürhund, Hubschrauber und vielen Streifenwagen verlief ohne Erfolg.

Erste Vermisstenmeldung vom Montag, 13. September:

Die Polizei wendet sich mit einer Vermisstensuche an die Öffentlichkeit: Seit Sonntagmorgen, 12. September, ist ein 83 Jahre alter Seniorenheim-Bewohner aus dem linksrheinischen Bergheim im Stadtbezirk Rheinhausen verschwunden.

„Wer hat G. (Name nachträglich entfernt, d. Red.) gesehen?“, fragen die Ermittler. Der Mann ist dement und wohnt im Johanniter-Heim am Kreuzacker. Dort war er nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen zuletzt gesehen worden.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

G. (Name nachträglich entfernt, d. Red.) ist etwa 1,80 Meter groß, schlank, hat kurze, graue Haare und braune Augen.

„Der Mann ist gut zu Fuß, trägt ein Schlafoberteil, vermutlich mit einer Jacke darüber, eine graue Hose und schwarze Hausschuhe der Marke ,Crocs’“, erläutert die Pressestelle des Präsidiums.

Die Ermittler haben zudem am Montagnachmittag ein Foto des vermissten Seniors veröffentlicht.

Zeugen, die G. nach seinem Verschwinden gesehen haben oder wissen, wo er sich aufhält, können sich unter der Telefonnummer 0203 2800 beim Kriminalkommissariat 12 (Vermisstenangelegenheiten) der Duisburger Polizei melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben