Chemie

Ventil defekt: Ammoniak entweicht in Duisburger Chemiewerk

In einem Duisburger Werk ist eine Chemikalie ausgetreten.

Foto: Michael Kleinrensing

In einem Duisburger Werk ist eine Chemikalie ausgetreten. Foto: Michael Kleinrensing

Duisburg.  Bei einem Chemiebetrieb in Duisburg ist am Montagabend Ammoniak aus einem defekten Ventil ausgetreten. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem Großeinsatz ist die Feuerwehr am Montagabend in den Duisburger Süden ausgerückt. Offenbar war in einer Halle auf dem Werksgelände der Firma Brenntag Ammoniak ausgetreten. Mitarbeiter hätten gegen 19.50 Uhr den Austritt der Chemikalie aus einem defekten Ventil gemeldet.

Nach Angaben der Feuerwehr Duisburg habe so eine geringe Menge tiefkaltes und gasförmiges Ammoniak in einer der Werkshallen austreten können. Mit Chemikalienanzügen bekleidet, dichteten die Feuerwehrleute das Ventil erfolgreich ab. Für die Abdichtungsarbeiten waren 35 Einsatzkräfte mit zehn Wagen der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. Außerdem waren vier Rettungskräfte mit zwei Fahrzeugen angefordert worden.

Eine Gefährung für Menschen habe aber nicht bestanden, niemand wurde bei dem Vorfall verletzt. Der Einsatz konnte gegen 22.45 Uhr beendet werden. Zur Ursache konnten keine Angaben gemacht werden. (memo)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik