Zoo Duisburg

Tumor zurück: Koala-Dame im Zoo Duisburg eingeschläfert

Koala-Weibchen Iona im März dieses Jahres im Zoo Duisburger. Auf dem Rücken trägt sie ihren Nachwuchs.

Foto: Stephan Eickershoff

Koala-Weibchen Iona im März dieses Jahres im Zoo Duisburger. Auf dem Rücken trägt sie ihren Nachwuchs. Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Koala-Dame Iona ist im Alter von zehn Jahren eingeschläfert worden. Ein Tumor im Unterkiefer war erst entfernt worden, dann aber zurückgekehrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Koala-Dame Iona ist tot. Wie der Zoo Duisburg mitteilt, musste das 10-jährige Weibchen in der vergangenen Woche eingeschläfert werden. Nach einer Operation am Unterkiefer waren Tumore zurückgekehrt, Iona konnte kaum noch Nahrung aufnehmen.

Tumor machte Nahrungsaufnahme fast unmöglich

Bei dem Tier wurde zu Beginn des Jahres ein gutartiger Knochentumor im linken Unterkiefer festgestellt, der es ihr nicht mehr möglich machte, ausreichend zu fressen. Aufgrund des Tumors mussten drei Zähne entfernt und anschließend das Zahnfleisch wieder hergestellt werden. Alles verheilte sehr gut, und IONA lernte mit den verbliebenen Backzähnen und der anderen Unterkieferseite zu fressen.

Gutartige Tumore können allerdings nach ihrer Entfernung zurückkehren und weiter wuchern. Dieses war bei Iona der Fall. Die Tierpfleger waren in den letzten Wochen durchgehend im Einsatz und fütterten das Tier zu. Dennoch verlor der Koalabär zusehends an Muskulatur und Kraft. Um das geschwächte Tier vor unnötigen, weiteren Leiden zu bewahren, entschloss am sich nach dem Austausch mit Fachkollegen es einzuschläfern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik