Einkaufen

Winziges Geschäft bringt Nordsee-Flair nach Bissingheim

Wer Rosa, Grau, Weiß und Mint mag, der wird das neue Geschäft lieben.

Wer Rosa, Grau, Weiß und Mint mag, der wird das neue Geschäft lieben.

Foto: Zoltan Leskovar

Duisburg-Bissingheim.   „Shabby und Meer“ ist das vielleicht kleinste Geschäft Duisburgs und neu eröffnet. Die Inhaber finden: Rosa ist durchaus auch eine Männerfarbe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei-, dreimal fahren Heike Hutmacher und Hans-Jürgen Nöthel jedes Jahr nach Holland, Urlaub machen. Es zieht sie an die Nordsee. Jetzt ist die Stimmung der Nordsee mit den beiden nach Bissingheim gezogen: Im August haben sie ihr Lädchen „Shabby und Meer“ eröffnet. Es ist ein Traum in Kreidefarben und das vielleicht kleinste Geschäft Duisburgs auf 16 Quadratmetern.

Dekoration und Wohnaccessoires stapeln sich auf Tischen und Regalen; so viele, dass der Betrachter immer wieder von vorne anfangen kann zu gucken und bei jeder Runde wieder etwas Neues entdeckt. Da sind Muscheln und Kerzenhalter, Kochhandschuhe und Flaschenöffner, Krönchen und Leuchttürmchen. Einiges aus Glas, vieles aus Stoff und noch mehr, wie es sich für das Thema Meer gehört, aus Holz, wie die Schlüsselanhänger aus Treibgut, getunkt in Rosa, Grau, Weiß, Mint.

Viele Stücke haben die beiden selber gemacht

Manches gekauft; in den Niederlanden, woher die Inspiration für den Laden kommt. Wenn gekauft, dann aber selber vor Ort begutachtet und eingepackt: „Wir fahren selber hin, wir bestellen nicht im Internet oder per Katalog“, sagt Heike Hutmacher. Anderes selber gemacht, wie die Regale, Fensterläden, Pinnwände und Garderoben. Und trotzdem: zu kleinen Preisen.

„Die Stunden, die wir dafür brauchen, können wir eh nicht berechnen“, sagt die Inhaberin. Hans-Jürgen Nöthel ergänzt: „Es ist ein Hobby. Wenn ein bisschen was dabei abfällt, ist es okay.“ Für das Paar, das hauptberuflich in Vollzeit in einer völlig anderen Branche arbeitet, fällt dabei vor allem eins ab: Freude. Freude an schönen Dingen, Freude am hippen Shabby Chic; an neuen Dingen auf alt getrimmt.

Auch Männer können die Farbe Rosa mögen

Freude, die ihre Kunden mit nach Hause nehmen können, Dekotipps gibt’s gratis dazu. „Wenn Männer ein Geschenk für ihre Frau haben wollen“, dann rät Nöthel zum Besuch bei Shabby und Meer. Freude, die sich zu Hause bei dem Paar schon lange findet: „Wir sind selber so eingerichtet“, verrät Heike Hutmacher. Und wer nun denkt, ach, Frauengeschmack: „Mein Mann sagt: ,Ich frag’ mich immer, warum ich Rosa so schön finde.’“

Doch Vorsicht, Ansteckungsgefahr: Wer bei Shabby und Meer stöbert, wird Rosa danach vermutlich schöner finden – das kleine Lädchen ist einfach zu liebevoll eingerichtet. Und überhaupt, die ersten Herbstfarben kündigen sich ja auch schon an. Die Dekoideen für die kommenden Monate haben Heike Hutmacher und Hans-Jürgen Nöthel bereits eingekauft. Aber auch danach soll es ja weitergehen. Und so müssen die beiden schon bald wieder nach Holland, an die See, einkaufen.

Was für ein Glück.

<<< DIE ÖFFNUNGSZEITEN IM SEPTEMBER

Die Öffnungszeiten von Shabby und Meer, Hermann-Grothe-Straße 88, legen die Besitzer des Lädchens zurzeit monatsweise fest. Im September haben sie zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Dienstag: am 4. und 18. von 16 bis 18.30 Uhr, am 25. von 10 bis 13 Uhr
  • Mittwoch: am 5. und 19. von 16 bis 18.30 Uhr, am 26. von 10 bis 13 Uhr
  • Donnerstag: am 6. und 20. jeweils von 10 bis 13 Uhr
  • Freitag: am 14. von 10 bis 13 Uhr, am 21. von 16 bis 18.30 Uhr
  • Samstag: am 1., 8. und 29. von 10 bis 13 Uhr
  • Montags hat das Geschäft geschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben