Spielplatz

Waldspielplatz an der Sechs-Seen-Platte wird freigegeben

Der Spielplatz an der Sechs-Seen-Platte in Duisburg wurde für 300.000 Euro umgestaltet. Er sollte im November fertig sein, wird jetzt aber erst im April freigegeben.

Der Spielplatz an der Sechs-Seen-Platte in Duisburg wurde für 300.000 Euro umgestaltet. Er sollte im November fertig sein, wird jetzt aber erst im April freigegeben.

Foto: Mara Tröger/Archiv

Duisburg-Wedau.   Nach den letzten Bodenarbeiten wird der Spielplatz am Wambachgrund nach sechs Monaten wieder freigegeben. Sanierung hat 300.000 Euro gekostet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über ein halbes Jahr ist der Waldspielplatz am Wambachgrund an der Sechs-Seen-Platte schon gesperrt. Ende September haben dort die Abrissarbeiten der alten Geräte begonnen. Der neu errichtete, knapp neun Meter hohe Dalbenturm mit Kletter- und Rutschkombinationen steht bereits seit mehreren Monaten. Die neuen Schaukeln sind seit Mitte Februar montiert, und das Fundament der Spielgeräte ist ausreichend ausgehärtet. Parallel zu dem Einbau der neuen Schaukeln wurde von den Wirtschaftsbetrieben das Spielhäuschen und der Balancierparkours aufgestellt. Der Fallschutz, der bisher aus Perlkies bestand, wurde abgetragen und der Untergrund des Spielplatzes mit Holzhackschnitzeln aufgefüllt. Auch diese Arbeiten sind jetzt endlich erledigt.

Fertigstellung hat sich mehrfach verschoben

Laut Volker Lange von den Wirtschaftsbetrieben soll der Spielplatz zum Wochenende tatsächlich freigegeben werden. „Einige Bodenarbeiten und Restarbeiten müssen noch gemacht werden, anschließend soll der Bauzaun entfernt werden, damit die Kinder endlich wieder spielen können“, ist Volker Lange zuversichtlich.

Mehrfach hat sich die Fertigstellung des Spielplatzes nach hinten verschoben. Grund dafür waren zunächst Lieferschwierigkeiten der Geräte, dann war das Wetter Grund für die Verspätung. Insgesamt hat die Sanierung des Spielplatzes rund 300.000 Euro gekostet. Das Budget stammt aus einem Sonderprogramm. Die Planungen für die neue Gestaltung haben Anfang 2018 begonnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben