Comedy

Spaßiger Clash der Kulturen beim Kabarett für’n Hut

Ein Türke mit deutschem Bier: Serhat Dogan berichtet mit viel Humor vom Leben zwischen zwei Kulturen.

Foto: Ulrich Bangert

Ein Türke mit deutschem Bier: Serhat Dogan berichtet mit viel Humor vom Leben zwischen zwei Kulturen. Foto: Ulrich Bangert

Duisburg-Buchholz.   Beim Kabarett für’n Hut stehen mehrere Comedians auf der Bühne. Serhat Dogan berichtet vom Leben als Türke in Deutschland. Karten sind kostenlos.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Musikkabarett, Folk und türkisch-deutsche Comedy: Die neue Saison des Kabarett für’n Hut in der Schul- und Stadtteilbibliothek in der Gesamtschule Süd beginnt am Donnerstag, 1. Februar, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.05 Uhr) an der Großenbaumer Allee 168 mit Auftritten verschiedener Comedians und Musiker. Das Thema Integration wird dabei groß geschrieben – und ganz spaßig präsentiert.

Feng-Shui beim Aufhängen der Fenerbahce-Fahne

Zu Gast bei Matthias Reuter sind die Kabarettistin Sabine Domogala und der türkisch-deutsche Comedian Serhat Dogan mit Ausschnitten aus seinem aktuellen Programm „Kückück! Ein Türke sieht schwarz-rot-gold.“ Dogan kommt aus Köln und macht Kultur-Clash-Comedy mit großem Unterhaltungswert.

Wenn ein Türke mit einer Sozialpädagogin zusammenzieht („Sabine wollte das so sehr, dass es für uns beide gereicht hat“) und danach beim Aufhängen seines Fenerbahce-Wimpels die Feng-Shui-Regeln beachtet, dann bekommt der Begriff „Integration“ eine völlig neue Bedeutung.

Sabine Domogola gibt die gnadenlose Motivationstrainerin

Sabine Domogala macht skurrile Comedy als gnadenlos-komische Motivationstrainerin. Sie gibt, wo keiner etwas haben will, ist da, wo niemand sie braucht, spendet Trost, wo keiner nötig ist: „Ich habe das Recht zu helfen, und das lass’ ich mir auch nicht nehmen!“ Ihr Motto ist „Seien Sie das Butterbrot, das nicht auf die Marmeladenseite fällt.“

Mit dabei sind natürlich auch Alexx Marrone mit folkig-bassigem Gesang, der Bottroper Polit-Kabarettist Benjamin Eisenberg und natürlich der Gastgeber selbst. Matthias Reuter spielt alle Tasten, die er in die Finger bekommt, und singt neue Songs aus dem oberhausigsten Teil der Duisburger Nachbarschaft.

Hier bekommen Sie kostenlos Eintrittskarten

Kostenlose Sitzplatzkarten sind ab Donnerstag, 18. Januar, um 10 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd erhältlich. Pro Person werden maximal zwei Sitzplatzkarten ausgegeben. Eine telefonische Reservierung ist unter 0203/283-7053 möglich. Reservierte Karten können bis Donnerstag, 1. Februar, um 18.15 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd abgeholt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik