Einbruch

Polizei schnappt drei Verdächtige nach Einbruch im Freibad

Nach einem Einbruch ins Kassenhäuschen des Freibads fasste die Polizei drei Verdächtige.

Nach einem Einbruch ins Kassenhäuschen des Freibads fasste die Polizei drei Verdächtige.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Duisburg-Großenbaum.  Ein Zeuge beobachtete am Montagabend Gestalten auf dem Gelände des Freibads Großenbaum. Die Polizei fasste daraufhin drei Verdächtige.

Ein Zeuge gab am späten Montagabend, 27. Juni, gegen 23 Uhr, einen Hinweis auf drei Verdächtige auf dem Gelände des Freibades an der Buscher Straße in Duisburg-Großenbaum. Der Zeuge sagte der Polizei, dass er auf dem Gelände Gestalten gesehen habe und Klopfgeräusche aus Richtung des Freibades hören würde. Wie die Polizei berichtet, machten sich daraufhin Einsatzkräfte auf den Weg.

Stadtteile: Nord I Süd I West + Themenseiten: Wohnen & Immobilien I Gastronomie I Zoo]

Die Beamten stellten dort tatsächlich zwei Jugendliche (14 und 15 Jahre alt) sowie einen 19-Jährigen. Die drei waren offenbar in das Kassenhäuschen des Freibades eingebrochen. Dort waren frische Einbruchsspuren zu erkennen.

Die Beamten stellten Bargeld und einen Nothammer aus den Taschen der Verdächtigen sicher und nahmen alle drei mit zur Wache. Sie müssen sich jetzt mit einer Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls auseinandersetzen. Alle Tatverdächtigen wurden nach Durchführung der polizeilichen Ermittlungen entlassen.

[Straßenbahn- und Buslinien der DVG in fünf Minuten mit Schulnoten bewerten: zum DVG-Linien-Check]

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Süd

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben