Musik

Neue Instrumente für die Bläserklasse an der Sekundarschule

Tipps und Tricks rund um Umgang und Pflege ihrer Instrumente bekommen die Schüler an der Sekundarschule Am Biegerpark.

Foto: Lars Fröhlich

Tipps und Tricks rund um Umgang und Pflege ihrer Instrumente bekommen die Schüler an der Sekundarschule Am Biegerpark. Foto: Lars Fröhlich

Duisburg-Huckingen.   Die Fünftklässler der Bläserklasse der Sekundarschule Am Biegerpark üben mit ihren neuen Instrumenten. Schon bald gibt es das erste Konzert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Sekundarschule Am Biegerpark geht es musikalisch zu. Einige Wochen nach Beginn des neuen Schuljahrs haben nun 20 neue Fünftklässler, die sich für das Bläserprofil an der Sekundarschule entschieden haben, ihre neuen Blasinstrumente bekommen.

Die Bläserklasse hat an der Schule eine lange Tradition. Vor 13 Jahren holte der Musikpädagoge Axel Kaden das Konzept an die Realschule Süd, das mittlerweile an der Sekundarschule Am Biegerpark übernommen wurde. Jeder Schüler hat ab der 5. Klasse die Möglichkeit, für drei Jahre die Bläserklasse zu wählen und dort Instrumente wie Trompete, Posaune, Klarinette und Saxophon zu lernen.

Big-Band-Schüler zeigen den Neuen die ersten Griffe

Die Big-Band-Schüler haben die Instrumente übergeben. Danach gaben sie den Nachwuchs-Musikern wichtige Tipps für die Pflege ihrer neu erworbenen Instrumente und zeigten ihnen die ersten Griffe.

Auch der zwölfjährige Daniel kann sich noch gut an den Tag erinnern, an dem er sein Instrument bekam. Seit zwei Jahren spielt er schon die Posaune im Orchester der Sekundarschule. Nun hilft er seiner kleinen Schwester, die sich ebenfalls für das Bläserprofil entschieden hat. „Es macht richtig Spaß, das Ganze zu begleiten und den anderen zu zeigen, wie man das Instrument spielt“, erzählt der Schüler.

Von holprigen Tönen zur ersten kleinen Melodie

Nach der Einführung übten die Fünfer gemeinsam mit ihren Musiklehrern die ersten Töne ein. „Das ist schon echt schwierig“, erzählt Haider, der zum ersten Mal die Trompete spielt. Nach ein paar Mal üben verwandeln sich jedoch auch die anfangs holprigen Töne des elfjährigen Jungen in eine kleine Melodie. „Ich hoffe, dass ich mit ganz viel Übung und ein bisschen Zeit die Trompete richtig gut spielen kann“, sagt der Fünftklässler.

Nun üben die Neulinge fleißig, denn im November steht beim Martinszug schon das erste gemeinsame Vorspiel der musikalischen Truppe an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik