Kosmetikseminar für Krebspatientinnen

Huckingen.   Am Montag, 8. Mai, findet im St.-Anna-Krankenhaus, Albertus-Magnus-Straße 33, ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen statt. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei können sich betroffene Frauen kostenfrei beraten lassen.

Am Montag, 8. Mai, findet im St.-Anna-Krankenhaus, Albertus-Magnus-Straße 33, ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen statt. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei können sich betroffene Frauen kostenfrei beraten lassen.

Von Krebs betroffene Frauen leiden meist besonders unter den unmittelbar sichtbaren Folgen der Chemo- oder Strahlentherapie, zum Beispiel unter Haarausfall, Augenbrauen- und Wimpernverlust oder Hautveränderungen. Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich durch Tipps und Tricks selbstsicherer und wohler zu fühlen. Die speziell geschulte Kosmetikexpertin beantwortet in dem 90-minütigen Seminar Fragen dazu, wie Augenbrauen nachgezeichnet oder Rötungen abdeckt werden können. Für alle zwölf Schritte des Programms – von der Reinigung des Gesichts bis zum Auftragen des Lippenstiftes – erhalten die Teilnehmerinnen kostenlos hochwertige Kosmetikprodukte von namenhaften Firmen. Das Kosmetikseminar will die betroffenen Frauen auf ihrem Weg in der Krebstherapie unterstützen und neuen Lebensmut vermitteln. Los geht’s um 14.30 Uhr. Um eine Anmeldung wird unter 0203/7551863 gebeten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik