Schulbu

Grundschul-Eltern ärgern sich: Sportunterricht fällt oft aus

Auf unserem Symbolbild ist der Bus gekommen – in Rahm kommt er derzeit regelmäßig nicht.

Auf unserem Symbolbild ist der Bus gekommen – in Rahm kommt er derzeit regelmäßig nicht.

Foto: Felix Kästle/dpa/Archiv

Duisburg-Rahm.   Schüler der Grundschule Am Knappert verpassen regelmäßig ihren Sportunterricht – weil der Schulbus nicht kommt. Die Begründung ist immer anders.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ärger an der Gemeinschaftsgrundschule am Knappert: Mehrere Eltern beschweren sich darüber, dass ständig der Sportunterricht ausfällt. Grund dafür sind nicht etwa erkrankte Lehrer in Zeiten der Grippewelle, sondern die nicht erscheinenden Schulbusse.

Wiederholt sei es in den vergangenen Wochen vorgekommen, dass die Schüler vergeblich auf den Bus warteten, der sie zum Sportunterricht in die Sporthallen in Großenbaum hätte fahren sollten, da es an der Grundschule am Knappert keine eigene Sporthalle gibt. Entweder hätten die Busse im Stau gestanden, sich verfahren oder warteten vor einer falschen Schule, hießen die Begründungen für das Wegbleiben der Busse. Neben dem vergeblichen Warten am Morgen vor dem Sportunterricht kam es an der Grundschule zudem mehrfach vor, dass die Schüler vom Sportunterricht erst verspätet wieder abgeholt wurden.

Die Stadt-Verwaltung kündigt Konsequenzen an

„Dass die Kinder wiederholt in der Kälte stehen und deshalb sogar Unterricht ausfällt, ist für uns nicht hinnehmbar“, sagt Stadtsprecher Jörn Esser. „Wir werden kurzfristig das Gespräch mit dem zuständigen Busunternehmen suchen. Wir erwarten natürlich, dass die Unternehmen die Transporte pünktlich und reibungslos durchführen.“ Sollte seitens des Busunternehmens keine Besserung eintreten, könnten Linien auch gekündigt werden, heißt es bei der Stadt weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben