Comedy

Gleis drei startet in einen witzigen Kabarett-Herbst

Serhat Dogan ist verdutzt über die seltsamen Angewohnheiten der Deutschen.

Foto: Ulla Michels/Archiv

Serhat Dogan ist verdutzt über die seltsamen Angewohnheiten der Deutschen. Foto: Ulla Michels/Archiv

Duisburg-Grossenbaum.  Sie bringen das Publikum im Gleis drei zum Lachen: Unter anderem treten Serhat Dogan und Barbara Ruscher auf. Wer Karten will, muss schnell sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie bringen das Publikum im Gleis drei zum Lachen: Ab Oktober treten unter anderem Serhat Dogan und Barbara Ruscher auf.

Am Freitag, 5. Oktober, beginnt Babara Ruscher mit ihrem Programm „Ruscher hat Vorfahrt“. Darin hinterfragt sie den Selbstoptimierungswahn und geht satirisch gesellschaftsaktuellen Fragen nach. Ironische Songs am Klavier sind natürlich auch dabei. Vorverkauf: 19 Euro, Abendkasse: 21 Euro.

Robert Griess kommt am Freitag, 23. November, mit „Hauptsache es knallt!“ Darin befasst er sich satirisch mit der aktuellen Politik und dem Thema Fake-News, dieses Mal sogar mit zwei Songs. Vorverkauf: 19 Euro, Abendkasse: 21 Euro.

Die Bedeutung von Verschwörungstheorien und Schlagern

Das neue Jahr eröffnet Özgür Cebe am Freitag, 18. Januar, mit seinem Programm „plaCEBEeffekt“. Es beschäftigt sich mit der Frage, ob wir uns weiter oder zurück entwickeln und welche Bedeutung Verschwörungstheorien, Diktatoren, Rassismus und Schlager haben. Vorverkauf: 19 Euro, Abendkasse: 21 Euro.

Als letzter tritt am Donnerstag, 28. März, Serhat Dogan mit „Kückück - ein Türke sieht Schwarz-Rot-Gold“ auf. Er erzählt von seinen Erfahrungen mit der deutschen Kultur: Bier, Ampeln und Hundeerziehung. Vorverkauf: 19 Euro, Abendkasse: 21 Euro.

Hier können Sie Karten bestellen

Karten können per E-mail an gleisdrei-kabarett@t-online.de oder im Gleis drei gekauft werden. Der Einlass ist um 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Es besteht freie Platzwahl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik