Bezirksvertretung

Deich und XXL-Bad sind die wichtigsten Themen am Donnerstag

Der alte Deich in Mündelheim wird abgetragen, verlegt und neu errichtet – das Ganze für 70 Millionen Euro.

Foto: Lars Heidrich/Archiv

Der alte Deich in Mündelheim wird abgetragen, verlegt und neu errichtet – das Ganze für 70 Millionen Euro. Foto: Lars Heidrich/Archiv

Duisburg-Süd.   Politiker sprechen am Donnerstag über 30 Themen. Die Sitzung ist öffentlich. Das Thema Deichbau findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bezirksvertreter sind kaum aus der Sommerpause zurück, da wartet schon ein dicker Packen Arbeit auf sie: gut 30 Themen besprechen sie in ihrer Sitzung am kommenden Donnerstag – und darunter befinden sich etliche Schwergewichte.

Aktueller Sachstandsbericht zum XXL-Bad

Vor 2021 wird es nichts mit Schwimmen und Rutschen im neuen XXL-Bad. Das war der jüngste Planungsstand. Am Donnerstag gibt’s einen aktuellen Sachstandsbericht. Bisher hatte sich der Bau immer weiter verzögert.

Der Deich wird teurer und später fertig als geplant

Auf den aktuellen Planungsstand lassen sich die Mitglieder der Bezirksvertretung auch in Sachen Deichrückverlegung bringen – allerdings nichtöffentlich. Klar ist schon jetzt: Der neue Deich wird teurer und später fertig als geplant. 70 Millionen Euro kostet der Umbau. 2021 soll der neue Deich stehen.

So steht es um die Zukunft der Rahmer Brücken

Die Lügenbrücke ist schon mal gerettet, so war der letzte Stand um die Rahmer Brücken. An den Holzbrücken hängt das Herz der Rahmer; für die Wirtschaftsbetriebe hingegen stellen sie ein Risiko dar: Unter den tiefliegenden Brücken sammeln sich bei Hochwasser Äste, die so das Hochwasser weiter verstärken. Ein Sachstandsbericht soll Klarheit in die Zukunft der Brücken bringen.

Umbau des Recyclinghofs Süd zieht viele Beschwerden nach sich

Kaum umgebaut, sorgte der Recyclinghof schon in den ersten Wochen danach für zahlreiche Beschwerden. Eine Anfrage der CDU greift sie auf. Die Fraktion möchte unter anderem von der Verwaltung wissen, wie Rückstaus verhindert werden sollen.

Lenkungskonzept für den Lkw-Verkehr soll endlich kommen

Schon Anfang des Jahres 2013 beschloss die Bezirksvertretung, dass ein Verkehrskonzept zur Lenkung des Lkw-Verkehrs erarbeitet werden soll. Das ist allerdings bis heute nicht umgesetzt worden. Die CDU fragt daher nach dem aktuellen Sachstand.

Das denkmalgeschützte Gut Böckum verfällt immer mehr

Sie ist die einzige erhaltene Wasserburg Duisburgs und denkmalgeschützt, aber sie verfällt zusehends. Umso größer waren die Hoffnungen, die die Huckinger in das Vorhaben eines Investors setzten, Gut Böckum zu Luxuswohnungen umzubauen. Diese Pläne allerdings liegen seit Jahren ebenso brach wie die Burg. Die CDU fragt die Verwaltung daher nach dem derzeitigen Stand und den künftigen Plänen für die Burg.

Stau an der St. George’s School soll gemildert werden

Der Stau zu Schulbeginn- und endzeiten vor der St. George’s School regt die Anwohner seit Jahren auf. In einem gemeinsamen Antrag schlagen Grüne, Junges Duisburg und Linke einige Maßnahmen vor, die den Verkehr besser fließen lassen sollen. Auch ein Kiss’n’Ride-Parkplatz soll eingerichtet werden. Es sind Ideen, die schon 2016 im Gespräch waren – die seitdem aber nicht umgesetzt worden sind.

<<< SITZUNG DER POLITIKER IST ÖFFENTLICH

• Die Sitzung der Bezirksvertretung Süd beginnt am kommenden Donnerstag, 7. September, um 17 Uhr.

• Die Politiker tagen im Sitzungssaal des Bezirksamts, Sittardsberger Allee 14.

• Die Sitzung ist öffentlich: Jeder, der sich für Politik interessiert, kann zuhören.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik