Lärmschutz

Deutsche Bahn macht Probebohrungen für die Lärmschutzwand

Die Deutsche Bahn plant entlang der Bahnstrecke an Tor 1 bei HKM eine Lärmschutzwand.

Die Deutsche Bahn plant entlang der Bahnstrecke an Tor 1 bei HKM eine Lärmschutzwand.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Hüttenheim.  Vor dem Tor 1 von HKM will die Deutsche Bahn eine Lärmschutzwand bauen. Probebohrungen laufen. HKM-Mitarbeiter kritisieren unzureichende Infos.

An den Hüttenwerken Krupp Mannesmann (HKM) haben Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) laut Norbert Keller, Vorsitzender des HKM-Betriebsrats, Probebohrungen durchgeführt. Die Vorbereitungs- und Vermessungsarbeiten vor dem Tor 1 des HKM-Geländes wurden im Hinblick auf den Bau von Lärmschutzwänden entlang der Güterstrecke gemacht.

„Wann es losgeht und wo die Lärmschutzwände genau gebaut werden, wissen wir aber immer noch nicht“, beklagt Keller. „Eine geplante Info-Veranstaltung seitens der Bahn ist uns nach wie vor nicht bekannt.“

Die Mitarbeiter bei HKM befürchten, dass sie durch eine Lärmschutzwand von der Hüttenschenke, dem Werkrestaurant der Hüttenwerke, abgeschnitten werden könnten. Auf Anfrage dieser Zeitung konnten seitens der DB noch keine konkreten Angaben gemacht werden, wann und wo die Bauarbeiten beginnen werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben