Kindernachrichten

Das Malteser Hospiz sucht ehrenamtliche Helfer

Andrea Endl betreut ehrenamtlich die Patienten, die im Malteser Hospiz leben. Sie empfindet ihre Arbeit als Bereicherung.

Foto: Michael Dahlke

Andrea Endl betreut ehrenamtlich die Patienten, die im Malteser Hospiz leben. Sie empfindet ihre Arbeit als Bereicherung. Foto: Michael Dahlke

Duisburg-Huckingen.   In diesem Jahr feiert das Hospiz St. Raphael sein 25-jähriges Bestehen. 84 Menschen arbeiten dort ehrenamtlich. Das sind aber nicht genug.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Malteser Hospiz St. Raphael besteht in diesem Jahr seit 25 Jahren. An diesem Ort werden Menschen, die sehr schwer krank sind und wissen, dass sie bald sterben müssen, begleitet – auch von vielen ehrenamtlichen Frauen und Männern, ganz genau 84. Auch wenn sich die Zahl von 84 viel anhört, der Bedarf an zusätzlichen Helfern ist groß. All diese Helfer kümmern sich in ihrer Freizeit um die vielen größeren und auch kleineren Dinge, die den Patienten auf dem Herzen liegen. Ein Ehrenamtler ist Jens Hüper, er arbeitet seit fünf Jahren im Hospiz. Er sagt: „Hier wird viel miteinander gelacht.“ Er findet auch, dass manches Bild, das andere sich von der Hospiz-Arbeit machen, falsch ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik