VHS-Programm

Das bietet das neue VHS-Programm im Duisburger Süden

VHS-Chef Dr. Gerhard Jahn und Michael Fastabend, zuständig für die VHS im Duisburger Süden, sind zufrieden mit dem Programm fürs Frühjahrssemester.

VHS-Chef Dr. Gerhard Jahn und Michael Fastabend, zuständig für die VHS im Duisburger Süden, sind zufrieden mit dem Programm fürs Frühjahrssemester.

Foto: Jörg Schimmel

Duisburg-Süd.   Das Frühjahrssemester der VHS beginnt am 30. Januar. Im Duisburger Süden werden wieder mehr Kurse angeboten. Premiere für eine HKM-Werksführung.

Gesundheit, Sprachen und Kreatives – das sind die Schwerpunkte der Kursangebote der Volkshochschule Duisburg (VHS) im Duisburger Süden. Das Semester beginnt am 30. Januar und hält in den südlichen Stadtteilen 61 Kurse bereit. Erstmalig bietet die VHS dabei eine Führung durch die Hüttenwerke Krupp Mannesmann an.

Mit blauem Einband, viel Theorie, dazu auch einer ganzen Menge Praxis präsentiert sich das neue Programm der VHS. Ob Sprachen, Fortbildungen und Kurse in den Bereichen Gesellschaft, Politik, Geschichte, kulturelle und interkulturelle Bildung – für alle Interessen sei etwas dabei, betont Michael Fastabend, Leiter der VHS-Abteilung Duisburg-Süd. Auch exotische Kurse wie Qi Gong (chinesische Gesundheitslehre) sind dabei. „Ich denke, wir sind für den Süden gut aufgestellt“, sagt er.

Sechs Fremdsprachen stehen im Süden auf dem Plan

Fremdsprachen seien nach wie vor beliebt: „Vor 20 Jahren war die Nachfrage zwar noch größer, aber auch in den vergangenen Jahren sind diese Kurse immer gut gebucht gewesen“, erklärt Fastabend. Im Süden bietet man Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch und Türkisch an.

Fastabend macht darauf aufmerksam, dass es nicht immer leicht sei, Dozenten zu finden. „Gerade bei Niederländisch und Italienisch könnten wir noch Lehrer gebrauchen“, sagt er, fügt jedoch hinzu, dass eine Lehrerausbildung gar nicht unbedingt von Nöten sei. „Auch wenn jemand Muttersprachler ist, sind wir interessiert“, sagt er.

Stadtweit gibt es 100 Kurse zum Thema Deutsch und Integration

Nie genug Lehrkräfte könne es im Bereich Deutsch und Integration geben. „Das ist in der ganzen Stadt so. Es gibt in diesem Semester insgesamt rund 100 Kurse zu diesen Themen – mit etwa 2000 Teilnehmern. Auch im Süden finden zahlreiche Kurse in diesem Bereich statt“, erklärt Fastabend.

Erstmalig lädt die VHS zu einer Führung über die HKM-Anlage in Hüttenheim. Sie reiht sich ein in die lange Reihe von Touren, die im gesamten Stadtgebiet stattfinden und in der Extra-Broschüre „Duisburg ist spannend“ aufgeführt sind. Für die HKM-Tour gibt es noch freie Plätze. „Es geht mit dem Bus über das Gelände, die Führung schließt die Besichtigung der Werksanlage mit Kokerei, Hochofen und Stahlwerk mit ein. Die Führung ist am 5. Mai in der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr, Kostenpunkt: 20 Euro pro Person.

Computer-Kurse gibt es im Süden keine mehr

EDV-Kurse wird es in absehbarer Zeit nicht im Süden geben. „Wir haben hier leider keinen eigenen EDV-Raum, nachdem das städtischen Institut an der Lüderitzallee abgerissen wurde“, erklärt Gerhard Jahn, Leiter der VHS. Er betont aber, dass man das gesamtstädtische Angebot nicht reduziert habe. Die entsprechenden Kurse finden jetzt an der Königstraße in der Innenstadt statt.

Außerdem sei er froh, dass man mit zwei Räumen im Bezirksamt Süd und in der Gesamtschule in Großenbaum Räumlichkeiten für verschiedene Kurse gefunden habe. „Leider fallen bislang im Bezirksamt die Wochenendkurse aus, da es dann keine hausmeisterliche Betreuung gibt. Wir sind aber diesbezüglich mit der Stadt im Gespräch“, sagt Jahn weiter.

Darüber hinaus setze man sich dafür ein, die ehemaligen Büroräume im Bezirksamt in Übungsräume umzufunktionieren, um den Kursen einen passenderen Rahmen zu bieten. Neben den beiden Stätten werden für die Kurse auch andere Räumlichkeiten wie Sporthallen im Süden genutzt.

<< HIER BEKOMMEN SIE DAS NEUE VHS-PROGRAMM

Die Broschüre mit einer Übersicht aller Kurse liegt in Buchhandlungen, bei der Sparkasse und im Bezirksamt sowie in der Südredaktion aus. Eine genaue Übersicht gibt es auch auf vhs-duisburg.de

Weitere Informationen zu den Kursen gibt es unter 0203/283-2616. Dort können sich Teilnehmer auch für Kurse anmelden. Auch potenzielle Lehrer können sich dort melden, wenn sie gerne unterrichten möchten.

Bei einer Anmeldung für Sprachkurse ist ein persönlicher Besuch in der VHS an der Königstraße in der Innenstadt nötig, bei dem die Kenntnisse geprüft werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben