Gastronomie

Bauerncafé Ellerhof eröffnet am Samstag unter neuer Leitung

Petra Maria Findorff und Anna Findorff (von links) sind Tante und Nichte – und frisch gebackene Gastronominnen.

Foto: Stephan Eickershoff

Petra Maria Findorff und Anna Findorff (von links) sind Tante und Nichte – und frisch gebackene Gastronominnen. Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg-Mündelheim.   Ab Samstag gibt’s im Bauerncafé Ellerhof wieder Kaffee und Kuchen. Die neuen Betreiberinnen haben sich Überraschungen einfallen lassen.

Baumarkt und Backen haben nichts miteinander zu tun? Von wegen. „Meine Tante kennt mittlerweile den Baumarkt in- und auswendig“, sagt Anna Findorff. Kein Wunder, haben die beiden neuen Betreiberinnen das Bauerncafé Ellerhof doch monatelang in Eigenarbeit renoviert, unterstützt von Familie und Freunden. Jetzt können Anna und ihre Tante Petra Maria Findorff Hammer und Pinsel beiseitelegen und zu Teigschaber und Schneebesen greifen: Am Wochenende tischen sie zum ersten Mal ihre Kuchenkreationen auf.

Kaffeepulver steht in kleinen Schälchen auf dem Tisch, um den letzten Hauch von Renovierungsgeruch in Café-Aroma zu verwandeln. Im neu gestalteten Gastraum sind die dunklen Holztische schon eingedeckt. Viel Liebe zum Detail haben die beiden, Verzeihung: frisch gebackenen Gastronominnen in ihr Café gesteckt, vom Schleifchen um die Tulpenvase bis zu den Servietten, die farblich mit den Blautönen der Wand harmonieren. Vergangene Woche noch wurde gestrichen, ab heute wird serviert.

Es gibt jetzt hausgemachte Backmischungen und Konfitüren

Ab heute? Ja, denn am Freitag ist sozusagen Generalprobe für den vollen Betrieb. Zwei geschlossene Gesellschaften stimmen die Findorff-Mädels ein auf den Samstag, wenn sie für alle servieren: Die Winterpause ist vorbei, das Café öffnet wieder unter neuer Leitung.

Und mit neuen Ideen: Wem’s geschmeckt hat, der kann künftig manchen Ellerhof-Kuchen auch außerhalb der Café-Öffnungszeiten bekommen; hausgemachte Backmischungen von Apfel-Zimt-Küchlein bis Schokoladen-Keks machen’s möglich. Dazu gibt’s selbstgemachte Konfitüren und Gelees sowie den Ellertaler: einen echten Holztaler als eine handfestere Form des Gutscheins.

In den vergangenen Wochen haben sie Probe gebacken

Im Café selbst backen Anna und Petra Maria Findorff: Käsekuchen, Eierlikörtörtchen, Himbeer-Walnuss-Kuchen . . . Wo’s geschmeckt hat, haben die beiden Rezepte eingesammelt, oft einfach auf einen Zettel gekritzelt. So haben sie das Rezept für den Eierlikörkuchen aus Ungarn mitgebracht; für das Bauerncafé Ellerhof haben sie’s zu kleinen Törtchen abgewandelt. Freunden und Familie kamen die Bauarbeiten vielleicht gerade recht: In den vergangenen Wochen waren sie Testesser, wenn eine Findorff mal wieder Probe gebacken hatte. Eine leckere, aber auch kalorienlastige Arbeit, verkündet doch ein Schild im Gastraum: „Kuchenstücke unter 300 Gramm sind Kekse.“

Petra Findorff rückt noch schnell eine Lampe zurecht, bevor’s am Wochenende endlich losgeht. Endlich für die vielen Passanten, die beim Vorbeifahren und -Laufen bisher nur gucken konnten. Ab Samstag können sie auch schmecken, und für die beiden neuen Café-Betreiberinnen ist das am allermeisten endlich. Nichte Anna Findorff bringt es auf den Punkt: „Jetzt machen wir uns Gedanken, was wir mit den 600 Eiern machen – und nicht mehr, welchen Wasseranschluss wir noch dicht kriegen müssen.“

DAS BAUERNCAFÉ ELLERHOF IN NEUEN HÄNDEN

Zum Auftakt gibt’s im Bauerncafé Ellerhof Frühstück, Kaffee und Kuchen. Später kommt auch Herzhaftes dazu – wenn die Öfen laufen.

Die Findorffs haben das Café von Gründerin Kerstin Schaumlöffel übernommen. Sie hatte die Leitung Ende 2016 aus gesundheitlichen Gründen abgegeben.

Weitere Infos gibt’s auf bauerncafé-ellerhof.de

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik