Polizei-Einsatz

Streit um Gerüchte in Duisburg mit einem Messer „geklärt“

Ein Streit zwischen zwei Männern in Duisburg Friemersheim eskalierte am Wochenende. Ein 40-Jähriger wurde mt einem Messer schwer verletzt.

Ein Streit zwischen zwei Männern in Duisburg Friemersheim eskalierte am Wochenende. Ein 40-Jähriger wurde mt einem Messer schwer verletzt.

Foto: dpa

Duisburg.  Einen Streit um Gerüchte haben zwei Männer in Duisburg mit Fäusten und einem Messer ausgetragen. Ein 40-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Streit zwischen zwei Männern ist in der Nacht zu Samstag in einer Küche eskaliert. Als Worte und Fäuste nicht reichten, griff ein 35-Jähriger in Duisburg Friemersheim nach einem Messer und verletzte seinen 40-jährigen Kontrahenten. Zeugen griffen ein und alarmierten die Polizei. Der 40-jährige kam zur Behandlung ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht.

Da der tatverdächtige 35-Jährige angab, Drogen konsumiert zu haben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Ursächlich für den Streit sollen Gerüchte gewesen sein, die der eine über den anderen verbreitet haben soll.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben