Zoo Duisburg

Sternenkrieger zwischen Duisburgs wilden Tieren

Galaktischer Tag im Zoo: Die Fans der Sternenkrieger-Saga bei ihrer  Parade der Star-Wars-Darsteller am Samstag.

Galaktischer Tag im Zoo: Die Fans der Sternenkrieger-Saga bei ihrer Parade der Star-Wars-Darsteller am Samstag.

Foto: Tanja Pickartz / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Da staunten Zoogäste und Tiere: Am Samstag waren Star-Wars-Fans in voller Verkleidung zu Gast im Tierpark am Kaiserberg.

Chewbacca im Zoo - auf den ersten Blick ein passender Ort für einen Wookie, echte Star-Wars-Fans wissen aber natürlich, dass die pelzigen Krieger mit einer Vorliebe für Armbrüste ziemlich clevere Kerle sind. Wer das noch nicht wusste, konnte sich am Samstag im Duisburger Zoo ausführlich darüber informieren, und gleich auch noch ein Foto mit einem echten Wookie machen.

Chewbacca passt hervorragend in den Zoo

Na gut, unter der Maske steckte natürlich ein begeisterter Fan des Weltraumepos, aber zwischen den Kamelen, Löwen, Bären und Affen des Duisburger Zoos passte Chewbacca ganz hervorragend, genauso wie Jawas und Co. Die machten rund um die „Afrikalodge“ fleißig Fotos mit Zoobesuchern, natürlich vor allem mit Enthusiasten der jüngsten Generation, die von den aufwändigen Kostümen hellauf begeistert waren. Denen musste auch niemand die Diskrepanz eines Jawas auf dem Eisplaneten Hoth erklären - der jugendlichen, ehrlichen Begeisterungsfähigkeit sei Dank.

„Wir sind heute eigentlich zu einem ganz normalen Zoobesuch hierher gekommen“, erklärt Jens aus Düsseldorf, Töchterchen Lotte hat die Star-Wars-Überraschung aber auf Anhieb gut gefallen, zwischen einem Jawa und einem Snowtropper steht die junge Dame an einem Blaster und versucht, den Falken an der Flucht zu hindern. Darth Vader kann dabei nur müde zuschauen, denn in seinem Kostüm ist es „verflucht heiß“. Darth Vader heißt heute auch nicht Anakin Skywalker - Spoilerwarnung - sondern Uwe Steffens.

Cosplayer schwitzen unter den Kostümen

„Wir sind zum dritten Mal hier“, freut sich Steffens, während er sich mit einer Cola abkühlt, „und diese kuriose Verbindung zwischen Zoo und Star Wars ist einfach klasse, auch, um unser Hobby zu präsentieren.“ Dabei sind nur 22 der 115 kostümierten Fans Mitglied in Steffens Verein, alle anderen sind Freunde der sogenannten Cosplayer. Deswegen tummeln sich zwischen Stormtroopern und Co. auch Cosplayer in Star-Trek-Uniform, der Sci-Fi-Nachmittag im Zoo ist Franchise-übergreifend.

Uwe Steffens bleibt nicht viel Zeit zum Verschnaufen, die nächsten jungen Zoobesucher stehen schon für ein Foto mit Darth Vader bereit, inklusive Lichtschwert versteht sich. Judith Moyzio hat ihrem Sohn zuliebe angefangen, sich als die taffe Prinzessin Leia zu verkleiden, aber die Liebe zum Epos im Weltraum hat schon früher angefangen.

„Es ist einfach schön, dass es jedem selbst überlassen ist, als was er sich verkleidet“, freut sich die in Weiß gewandete Dame, die Leia-Schnecken sind sogar aus Naturhaar, dafür hat die Cosplayerin extra ihre Haare wachsen lassen.

Für Mike aus Bonn war das nicht nötig, als imperialer Sturmtruppler trägt er meistens sowieso einen Helm. Neben dem Spaß für die jungen Zoobesucher geht es ihm vor allem um die Kontakte zu andern Star-Wars-Fans. „Hier kann man einfach Leute treffen, die dasselbe Hobby haben wie ich“, freut sich der Sturmtruppler.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben