Ermittlungen

Tote Frau im Rhein bei Duisburg: Was die Polizei schon weiß

Die Polizei hat eine tote Frau aus dem Rhein bei Duisburg geborgen.

Die Polizei hat eine tote Frau aus dem Rhein bei Duisburg geborgen.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Spaziergänger haben eine Tote im Rhein bei Duisburg entdeckt. Ihre Identität ist weiter unklar. Ermittler haben Erkenntnisse zur Todesursache.

Bei der Polizei Duisburg laufen weiter die Ermittlungen zur toten Frau aus dem Rhein (wir berichteten).

Nach der Veröffentlichung des Fotos am Donnerstag habe es viele Hinweise gegeben, berichtet Polizeisprecherin Caroline Schlachzig am Freitag. Beamte prüfen diese nun und hoffen so, die Identität der Toten endlich zu klären.

Spaziergänger hatten bereits am 4. Dezember, einem Samstag, den leblosen Körper, der bei Neuenkamp im Rhein trieb, entdeckt. Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei bargen den Leichnam der Frau kurze Zeit später aus dem Strom.

Seitdem versuchen die Ermittler herauszufinden, um wen es sich handelt. Die Tote wird auf ein Alter von 50 bis 60 Jahren geschätzt und ist 1,60 Meter groß, schlank und hat dunkelbraune Haare.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Als die Frau gefunden wurde, trug sie eine rote Strickjacke, lila Stoffhose, schwarze Stulpen und schwarze Schuhe.

Die Polizei geht im Fall der Unbekannten nicht von einem Tötungsdelikt aus. Der Zustand der Leiche spreche außerdem nicht dafür, dass die Frau sehr lange im Rhein trieb, erklärt Schlachzig.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben