Landschaftspark Duisburg-Nord

Sommerkino in Duisburg: Viele Blockbuster, keine Kultfilme

| Lesedauer: 4 Minuten
Unter anderem kehren die Minions zurück ins Stadtwerke Sommerkino.

Unter anderem kehren die Minions zurück ins Stadtwerke Sommerkino.

Foto: Thomas Berns / Landschaftspark Duisburg

Duisburg.  Beim Sommerkino im Landschaftspark Duisburg-Nord sind im Sommer viele Filmhits der vergangenen Monate zu sehen. Die Highlights in der Übersicht.

Film-Fans haben die Qual der Wahl: Das Programm beim „Stadtwerke Sommerkino“ ist gespickt mit Blockbustern und weiteren Erfolgsfilmen der vergangenen Monate. Zudem laufen zwischen dem 13. Juli und dem 21. August im Landschaftspark Duisburg-Nord eine Premiere und zwei Vorpremieren über die Leinwand.

Die Qual der Wahl hatte auch Michael Beckmann, Geschäftsführer des Filmforums am Dellplatz. Kino-Betreiber erhalten für Open-Air-Veranstaltungen in jedem Jahr einen Katalog mit aktuellen Filmen, aus denen sie ihr Programm zusammenstellen können. Der Katalog sei in diesem Jahr besonders umfangreich gewesen, erläutert Beckmann: „Wegen dieses Überangebots haben wir uns dazu entschieden, dieses Mal auf Kultfilme zu verzichten.“

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Französischer Regisseur kommt zur Film-Premiere nach Duisburg

Es läuft das Spin-off „Top Gun – Maverick“, das im Filmforum zurzeit Rekorde breche, wie der Geschäftsführer verrät. Freunde spektakulärer Effekte kommen auch bei „Dune“, „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ und beim aktuellen Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ auf ihre Kosten. „The Batman“ interpretiert den populären Superhelden-Comic als düstere Detektiv-Geschichte.

Etwas anspruchsvoller, aber munter und unterhaltsam ist „Der Rausch“, der 2021 als „Bester internationaler Film“ mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Ein typischer Wes-Anderson-Film ist „The French Dispatch“: Skurril erzählt und ebenso skurril inszeniert, ist das Stück etwas für Liebhaber.

„Monsieur Claude und sein großes Fest“, der dritte Teil der französischen Erfolgskomödie, wird zu dessen Premiere am 21. Juli ausgestrahlt. Regisseur Philippe de Chauveron hat sich angekündigt, um sein neues Werk dann persönlich zu präsentieren. Als Preview sind die ebenfalls französischen Produktionen „Warten auf Bojangles“ und „Das Leben ist ein Tanz“ zu sehen.

Zwei Überraschungsfilme beim Stadtwerke-Sommerkino 2022

Deutsche Produktionen sind „Contra“, „Rabiye Kurnaz gegen Georg W.“ und „Liebesdings“ mit Elyas M’Barek. Christoph Maria Herbst will am 8. August nach Duisburg kommen, um seinen Film „Es ist nur eine Phase, Hase“ von 2021 noch einmal vorzustellen. Als Familienfilm haben die Veranstalter „Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss“ im Programm.

Für den 23. Juli und 21. August ist jeweils ein Überraschungsfilm angekündigt. „Es wird aber keine Sneak Preview sein, bei der man vorher nicht weiß, welchen Film man sieht“, erläutert Michael Beckmann. Viel mehr handele es sich um Platzhalter, die Flexibilität garantieren, wenn etwa ein Titel besonders nachgefragt werde. Bei der bislang letzten Ausgabe des Sommerkinos 2019 sei das bei „Bohemian Rhapsody“ der Fall gewesen, weshalb man kurzerhand eine weitere Vorstellung anbot. Welche „Überraschungsfilme“ in diesem Jahr laufen, wird zu gegebener Zeit im Internet veröffentlicht.

Neue Kino-Technik beim Sommerkino im Landschaftspark Nord

Die Location in der Gießhalle soll sich verändern im Vergleich zu früheren Sommerkinos. „Wir vergrößern den Gästebereich mit der Beach-Landschaft deutlich“, kündigt Landschaftspark-Chef Ralf Winkels an. Über 1000 Besucherinnen und Besucher sollen dort Platz haben. Abseits der Vorstellungen werden sie mit Livemusik unterhalten.

Auch die Kino-Technik wurde erneuert, berichtet Michael Beckmann: „Wir haben Verbesserungen an den Projektoren und an der Sound-Anlage vorgenommen.“ Die Leinwand ist sogar ganz neu; sie misst 16 mal 8 Meter.

Dass die Technik mitspielt, hoffen die Verantwortlichen auch für den Start des Vorverkaufs am 22. Juni um 11 Uhr. Weil in der Vergangenheit ob des großen Ansturms die Server versagten, arbeitet das Filmforum jetzt mit vier verschiedenen Kassensystemen. „Die Last wird so auf mehrere Programme verteilt“, sagt Beckmann. Die Käufer sollen das aber nicht merken.

>>SOMMERKINO 2022 IN DUISBURG: PROGRAMM UND TICKETS

Das komplette Programm und alle Termine für das Sommerkino 2022 sind auf www.stadtwerke-sommerkino.de zu finden. Nur dort sind auch die Tickets erhältlich, können dann als E-Tickets auf das Smartphone geladen oder ausgedruckt werden. Vorverkaufsstellen und auch eine Abendkasse wird es nicht geben.

Bei der bislang letzten Ausgabe im Jahr 2019 kamen mehr als 44.000 Zuschauer zu den Vorstellungen im Landschaftspark. Auf ähnlichen Andrang hoffen die Veranstalter auch dieses Mal. Ist an einzelnen Tagen das Wetter schlecht, garantiert ein fahrbares Dach einen trockenen Veranstaltungsort.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben