Senioren

Seniorenwegweiser soll Älteren eine Hilfe sein

Viele Tipps und Hinweise gibt es im Ratgeber. Auch über einen Rollator-Walking-Kurs kann man sich darin informieren.

Foto: Lars Fröhlich

Viele Tipps und Hinweise gibt es im Ratgeber. Auch über einen Rollator-Walking-Kurs kann man sich darin informieren. Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.   Auch Angehörige, die bei der Pflege helfen, erhalten in dem 300-seitigen Buch wertvolle Tipps. Der Ratgeber ist kostenlos

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rund 50 Seiten hatte der erste Seniorenwegweiser für ältere Menschen in Duisburg. Er erschien 1993. Seither ist er alle drei Jahre überarbeitet worden, die neunte Auflage, die ab jetzt erhältlich ist, passt allerdings nicht mehr in die Hosentasche.

Das Angebot hat sich über die Jahre vervielfacht. 300 Seiten umfasst der Ratgeber jetzt. „Ein gutes Beispiel dafür, wie sich Senioren- und Pflegeangebote in Duisburg entwickelt haben“, findet Stadtdirektor und Sozialdezernent Reinhold Spaniel.

Infos zu Pflegegraden und Sporttipps

Neben Anlaufstellen für Beratungen und Pflege finden sich auch Anschriftenlisten von Ämtern und Seniorentreffs in dem Buch. Auch die neue Pflegetabelle ist enthalten und gibt Aufschluss über die Einstufung in die verschiedenen Pflegegrade. Freizeitsport und Seniorenfitness kommen auch nicht zu kurz: Rollator-Walking für Senioren oder andere Sportangebote gibt es auch im Buch zu finden.

„Das Buch ist allerdings keinesfalls nur für Senioren geeignet“, findet Spaniel. „Viele Informationen sind auch all jenen Menschen von Nutzen, die sich um Senioren kümmern und sie unterstützen“, erklärt Spaniel.

Inhaltliche Grenze des Ratgebers ist erreicht

Mit den aktuell 300 Seiten habe man aber die Grenze erreicht, erklärt Andrea Bestgen-Schneebeck vom Amt für Soziales und Wohnen. „Die Recherche für die aktuelle Ausgabe betrug etwa ein Jahr“, sagt sie. Außerdem habe man bei dieser Seitenanzahl Platz genug für die vielen Angebote und Informationen.

Die Auflage beträgt 20 000 Exemplare. „Der Bedarf ist einfach da“, sagt Spaniel. Die Exemplare liegen ab sofort in Seniorentreffs, Beratungs- und Begegnungszentren und auch beim Arzt aus. Eine PDF-Version gibt es auch auf senioren.duisburg.de.

Mobilitätseingeschränkte Personen können ein Exemplar telefonisch anfordern beim Service-Telefon der Stadt unter 0203 - 94000 oder beim Amt für Soziales und Wohnen per E-Mail an: seniorenwegweiser@stadt-duisburg.de. Der Ratgeber ist kostenfrei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik