Unfall

Senior verwüstet bei Chaosfahrt Baustelle in Duisburg

Ein Senior durchbrach am Sonntagvormittag mit seinem Auto zwei Baustellenabsperrungen.

Foto: Michael Kleinrensing

Ein Senior durchbrach am Sonntagvormittag mit seinem Auto zwei Baustellenabsperrungen. Foto: Michael Kleinrensing

Duisburg.  Ein Mann fuhr am Sonntag in eine Baustelle in Duisburg-Huckingen. Er beschädigte zwei Absperrungen. Nicht mal kaputte Reifen konnten ihn stoppen.

Ein 70-jähriger Mann ist am Sonntagvormittag um halb elf in die Baustelle an der Mündelheimer Straße in Duisburg-Huckingen gefahren. Dabei durchbrach der Senior zwei Absperrungen, die eigentlich vor die Fahrt in die Baustelle abhalten sollten. Nicht einmal zwei kaputte Reifen konnten den Mann stoppen.

Erst nach einigen Metern endete die wilde Fahrt auf dem Parkplatz "Am neuen Angerbach". Dort stellte er seinen Wagen ab und rief seinen Sohn an. Am Telefon erklärte er dem Filius was passiert ist. Dann ging er zu Fuß nach Hause.

Der 70-Jährige blieb unverletzt

Der Sohn benachrichtigte schließlich die Polizei. Die Beamten besuchten den Senior anschließend Zuhause und teilten ihm mit, dass ihn nun eine Anzeige wegen "unerlaubten Entfernens vom Unfallort" erwarte.

Glücklicherweise blieb der 70-Jährige unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 6.000 Euro. Wie es zu der Chaosfahrt kommen konnte ist unklar. (göt)

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik