Verkehrsunfall

Schwerer Unfall in Duisburg: Zwölfjähriger in Lebensgefahr

Am Dienstagabend hat sich in Aldenrade ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Junge schwer verletzt wurde.

Am Dienstagabend hat sich in Aldenrade ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Junge schwer verletzt wurde.

Foto: Nicolas Armer/dpa

Duisburg-Aldenrade.  In Aldenrade hat sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Junge ist auf die Straße gelaufen und wurde von einem Auto erfasst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagabend hat sich im Duisburger Stadtteil Aldenrade ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei nach ersten Erkenntnissen schilderte, war ein zwölfjähriger Junge auf der Friedrich-Ebert-Straße auf die Fahrbahn gelaufen. Eine 27-Jährige, die mit ihrem Auto in Richtung Dinslaken unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Jungen. Er schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilte.

Die Polizei musste den Bereich rund um den Unfallort zwecks Erster Hilfe und Unfallaufnahme weiträumig absperren. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft teilte mit, dass die Straßenbahnen der Linie 903 in Richtung Dinslaken in dem Bereich am Abend nicht fahren konnten. (maik)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben