Gewalt

"Schüsse" auf Linienbus in Duisburg zerstören drei Scheiben

Drei Scheiben wurden zerstört.

Foto: Polizei Duisburg

Drei Scheiben wurden zerstört. Foto: Polizei Duisburg

Duisburg.  Menschen wurden bei dem Angriff an einer Haltestelle in Obermeiderich glücklicherweise nicht verletzt. Die Duisburger Polizei sucht nun Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Duisburger Polizei sucht dringend Zeugen eines Angriffs auf einen LInienbus der DVG in Obermeiderich. An der Haltestelle Wiesbadener Straße hatten Unbekannte am frühen Montagnachmittag auf einen Bus der Linie 906 geschossen, als dieser gerade anfahren wollte.

Die "Geschosse" zerstörten laut Polizeibericht drei Scheiben des Busses. Womit genau auf den Bus geschossen wurde, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen, es wurden nämlich keine Projektile oder ähnliches im Bus gefunden. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall, der sich gegen 13.45 Uhr ereignete, weder Fahrgäste noch Busfahrer verletzt.

Derzeit geht die Polizei von einer Einzeltat aus, es gibt jedoch immer mal wieder Angriffe auf öffentliche Verkehrsmittel oder an Haltestellen in Duisburg. So schossen Unbekannte etwa im Februar 2016 am Kometenplatz mit einem Luftgewehr oder einer Zwille auf einen Bus, ähnliche Attacken gab es 2015 mehrfach in Walsum und im Duisburger Westen.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 11, die den aktuellen Fall untersuchen, suchen nun Zeugen, die im Umfeld Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der zentralen Rufnummer 0203/2800 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik