Schüler operieren an Orangenspalte

Wanheimerort.   Die Deutsche Hirntumorhilfe ruft jährlich zum bundesweiten Welthirntumortag auf. Auch die Neurochirurgie der Sana-Kliniken beteiligt sich jedes Jahr mit verschiedenen Aktionen und lädt Bürger und Patienten sowie Angehörige zu einem Informationstag ein. Diesmal war zudem ein Biologiekurs der Oberstufe des Mercator-Gymnasium eingeladen. Nach zwei Kurzvorträgen zu den Themen „Filigranes Operieren in der neurochirurgischen Mikrochirurgie“ sowie „Epilepsie bei Hirntumoren“ konnten die 18 Schüler sich selbst mikrochirurgisch betätigen. Unter Anleitung von Dr. Catharina Junghans konnten sie Trepanationsübungen an der Wassermelone proben und mit dem neurochirurgischen Ultraschallgerät „Tumore“ in einem Hefeteig sowie in den Weichteilen einer Wassermelone lokalisieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Deutsche Hirntumorhilfe ruft jährlich zum bundesweiten Welthirntumortag auf. Auch die Neurochirurgie der Sana-Kliniken beteiligt sich jedes Jahr mit verschiedenen Aktionen und lädt Bürger und Patienten sowie Angehörige zu einem Informationstag ein. Diesmal war zudem ein Biologiekurs der Oberstufe des Mercator-Gymnasium eingeladen. Nach zwei Kurzvorträgen zu den Themen „Filigranes Operieren in der neurochirurgischen Mikrochirurgie“ sowie „Epilepsie bei Hirntumoren“ konnten die 18 Schüler sich selbst mikrochirurgisch betätigen. Unter Anleitung von Dr. Catharina Junghans konnten sie Trepanationsübungen an der Wassermelone proben und mit dem neurochirurgischen Ultraschallgerät „Tumore“ in einem Hefeteig sowie in den Weichteilen einer Wassermelone lokalisieren.

An ehemaligen professionellen OP-Mikroskopen übten sich die jungen Erwachsenen im mikrochirurgischen Auseinanderpräparieren einer Orangenspalte, um sie im Anschluss mit feinstem chirurgischem Nahtmaterial wieder zusammen zu nähen. Außerdem stand noch eine Führung durch den OP auf dem Programm. Ärzte, Schüler sowie die Biologielehrerinnen waren sich einig, dass dies ein Highlight war.

Den Initiatoren des Welthirntumortages ist es ein wichtiges Anliegen, die Erkrankung und die neuen Entwicklungen in der Therapie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 6 000 Menschen an einem bösartigen Hirntumor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben