Brand

Schon wieder Feuer in leerstehender Schule in Duisburg

Die Feuerwehr Duisburg löscht seit den frühen Morgenstunden einen Brand an einer leerstehenden Schule in Rumeln-Kaldenhausen. (Archivbild)

Die Feuerwehr Duisburg löscht seit den frühen Morgenstunden einen Brand an einer leerstehenden Schule in Rumeln-Kaldenhausen. (Archivbild)

Foto: Lars Heidrich

Duisburg.  Seit dem frühen Morgen hat ein Feuer an einer leerstehenden Schule die Feuerwehr Duisburg in Atem gehalten. Zweiter Brand binnen vier Wochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dicke Rauchschwaden zogen seit dem frühen Morgen über den Duisburger Stadtteil Rumeln-Kaldenhausen hinweg. Gebrannt hat die hölzerne Dachkonstruktion eines Verbindungsganges zwischen einer Turnhalle und einer leerstehenden Schule.

Die Einsatzkräfte verhinderten, dass das Feuer auf das benachbarte ehemalige Schulgebäude übergreift. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis vormittags. Dafür musste mit einem Bagger auch der Brand-Schutt auseinandergezogen werden. Zuletzt hatte es Ende April in der Turnhalle gebrannt.

Die städtische Wohnungsgesellschaft Gebag, die das Gelände entwickeln will, hat mit einem Statiker das Ausmaß des Brandschadens geprüft. Noch ist unklar, ob der Verbindungsgang abgerissen werden muss. Verletzt wurde niemand, Brandstiftung vermuten Verantwortliche der Gebag als Ursache für das Feuer.

Die Feuerwehr war mit 60 Kräften aus Berufs- und Freiwiliiger Feuerwehr vor Ort. (aka)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben