Auseinandersetzung

Rote Karte: Massenschlägerei bei Jugendspiel in Duisburg

Nachdem der Schiedsrichter eine Rote Karte gezogen hatte, kam es zu Tumulten. (Symbolbild)

Nachdem der Schiedsrichter eine Rote Karte gezogen hatte, kam es zu Tumulten. (Symbolbild)

Foto: Socrates Tassos

Duisburg.  Beim Fußballspiel zwischen dem Duisburger FV 08 und Viktoria Buchholz kam es zu einer Schlägerei. Spieler und Zuschauer treten auf Torhüter ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem U17-Meisterschaftsspiel zwischen den Fußballvereinen Duisburger FV und Viktoria Buchholz kam es am Donnerstagabend zu einer Schlägerei. Dabei wurde eine Person so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Tumult brach aus, nachdem ein Spieler des Duisburger FV 08 auf der Sportanalage auf der Grunewaldstraße eine Rote Karte wegen eines Foulspiels und Beleidigung bekam. Daraufhin eskalierte die Situation: Während die Spieler der Mannschaften aufeinander losgingen, stürmten auch Zuschauer auf das Spielfeld. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der Torwart von Viktoria Buchholz zu Boden gerissen.

Schlägerei bei Fußballspiel: Mann soll Messer gezogen haben

Mehrere Personen, darunter auch Zuschauer, traten auf ihn ein. Eine Person soll bei der Auseinandersetzung ein Messer gezogen und damit gedroht haben. Insgesamt acht Streifenwagen erschienen am Einsatzort.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Torhüter ins Krankenhaus. Das Spiel musste letztendlich abgebrochen werden. Die Polizei ermittelt gegen die Beteiligten unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet unter der Rufnummer 0203-280-0 um Zeugenhinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (31) Kommentar schreiben