Freizeit

Premiere in Duisburg: Kulinarische Schnitzeljagd auf dem Rad

Fabienne Piepiora, Peter Wiedeking und Dagmar Dahmen sind die Macher der Duisburger Version der Kulinarischen Schnitzeljagd. Foto:Daniel Roth

Fabienne Piepiora, Peter Wiedeking und Dagmar Dahmen sind die Macher der Duisburger Version der Kulinarischen Schnitzeljagd. Foto:Daniel Roth

Duisburg.  Mit dem Fahrrad die Stadt erkunden und entlang der Strecke jede Menge Leckereien probieren. Düsseldorfer Erfolgskonzept kommt nach Duisburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 2014 organisiert Peter Wiedeking erfolgreich in Düsseldorf die kulinarische Schnitzeljagd. Bis zu 15 lokale Restaurants und Cafés bieten dann ausgewählte kleine Köstlichkeiten an – die meisten Teilnehmer sind per Rad unterwegs und lernen so die Stadt auf kulinarische Art kennen. Jetzt feiert das Format in Duisburg Premiere: Dagmar Dahmen (DU Tours) und Fabienne Piepiora (Duisburg erleben) haben als Scouts die Route zusammengestellt.

Am 29. Juni von 11 bis 18 Uhr können Teilnehmer der neuen kulinarischen Schnitzeljagd die Route in der Duisburger Innenstadt sowie in den Stadtteilen Neuenkamp und Wanheimerort abradeln. Unter dem Motto: Neue Läden entdecken, Leckerbissen aus fernen Ländern probieren, aber auch Regionales testen – all das ist möglich.

Fahrräder können kostenlos geliehen werden

Hinter der Tour steckt Peter Wiedeking, Gründer und Geschäftsführer, der das beliebte Event nun auch in weitere Städte bringt. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr zum ersten Mal die kulinarische Schnitzeljagd auch in Duisburg durchführen werden“, sagt Peter Wiedeking. „Schön, dass ich mit Dagmar Dahmen und Fabienne Piepiora zwei absolute Expertinnen ins Boot holen konnte. Dagmar hat die touristische Nase als Erfinderin der erfolgreichen „Schimmi-Tour“. Fabienne kennt sich dank der Recherche ihres Reiseführers bestens in der Duisburger Gastronomie aus.“

Neben den kulinarischen Überraschungen lädt die Schnitzeljagd auch zu einer Entdeckertour mit dem Fahrrad ein, denn die Strecke ist radoptimiert. An den verschiedenen Stationen kann dann in lockerer fröhlicher Atmosphäre, zusammen mit anderen Schnitzeljägern, gegessen, getrunken und auch geshoppt werden.

„Wer kein eigenes Fahrrad hat, kann sich an diesem Tag kostenlos bei unserem Kooperationspartner Metropolradruhr ein Fahrrad leihen“, so Wiedeking. Aber das Fahrrad ist natürlich keine Voraussetzung. „Einige Teilnehmer sind auch zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs“.

Weitere Informationen und Anmeldung

Auf der Eintrittskarte finden die Teilnehmer die Route mit allen Läden, die mitmachen. Beim Vorzeigen der Karte erhält dort jeder Teilnehmer eine kleine kulinarische Köstlichkeit und einen Stempel.

Eintrittskarten für die kulinarische Schnitzeljagd gibt es im Vorverkauf bis eine Woche vor dem Event für 20 Euro (danach für 30 Euro) unter www.kulinarische-schnitzeljagd.de oder bei den teilnehmenden Läden (ab dem 1. Mai). Die Liste der teilnehmenden Läden wird noch bekannt gegeben. Die Teilnehmerzahl ist auf 400 begrenzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben