Polizeieinsatz

Polizei Duisburg stellt Drogendealer in Hochfelder Park

Die Polizei Duisburg hat einen mutmaßlichen Drogendealer in einem Hochfelder Park gestellt.

Die Polizei Duisburg hat einen mutmaßlichen Drogendealer in einem Hochfelder Park gestellt.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Duisburg.  Die Polizei Duisburg hat einen mutmaßlichen Drogendealer in einem Park in Hochfeld gestellt. 29 Tütchen mit Marihuana lagen im Gebüsch.

Polizisten haben am Dienstag im Blücherpark an der Hochfeldstraße in Duisburg-Hochfeld einen mutmaßlichen Drogendealer gestellt. Die Streife kontrollierte demnach gegen 12 Uhr zwei Männer (45 und 22), die auf einer Parkbank saßen.

Der Ältere gab an, einen Joint geraucht zu haben. Als die Polizisten daraufhin den Rucksack und die Taschen des 22-Jährigen genauer unter die Lupe nahmen, fanden sie zwei Feinwaagen, mehrere leere Tütchen und einige hundert Euro – dealertypisch gestückelt in kleine Scheine.

29 Tütchen mit Marihuana im Gebüsch eines Duisburgers Parks

Hinter der Bank im Gebüsch lagen außerdem 29 Tütchen mit Marihuana. Die Polizisten stellten die Beweise sicher. Beide Verdächtige erwartet jetzt ein Strafverfahren.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben