Fotomesse

„Photo+Adventure”: Open-Air-Konzept lockt in Landschaftspark

Fotomotiv und Messestandort in einem: Coronabedingt fand die Photo+Adventure in einer Zeltstadt auf dem Cowperplatz im Landschaftspark Nord in Duisburg statt.

Fotomotiv und Messestandort in einem: Coronabedingt fand die Photo+Adventure in einer Zeltstadt auf dem Cowperplatz im Landschaftspark Nord in Duisburg statt.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die Fotomesse „Photo+Adventure“ findet coronabedingt unter freiem Himmel statt. Die Besucherzahl ist wegen der Hygieneregeln stark begrenzt.

Hochöfen, alte Industrieanlagen und echter Ruhrpott-Charme – der Landschaftspark Nord in Duisburg-Meiderich ist ein Paradies für Fotografen. Einmal im Jahr gehört die Attraktion im Duisburger Norden all denen, die stets auf der Jagd nach dem perfekten Motiv sind.

Bei der Foto- und Reisemesse „Photo+Adventure“ haben Besucher die Möglichkeit, dem Geheimnis eines gelungenen Fotos auf die Spur zu kommen.

Neues Messegelände und weniger Besucher

Zuständig für die Organisation der Fotomesse ist Daniela Thies, eine der beiden Geschäftsführerinnen bei „Photo+Adventure“. In den vergangenen Monaten hat sie alles darangesetzt, dass die Messe auch im Jahr der Corona-Pandemie stattfinden kann. Das war mit einigem Aufwand verbunden: „Wir mussten die Messe erst verschieben und dann komplett umkonzipieren“, erzählt Thies.

„Normalerweise haben wir hier an den beiden Veranstaltungstagen etwa 11.000 Besucher.“ In diesem Jahr sind es deutlich weniger: Wer ein Ticket erworben hat, musste bei der Bestellung einen zweistündigen Besuchszeitraum wählen. In jedem dieser Zeiträume sind maximal 250 Besucher auf dem Messegelände vor Hochofen 5 zugelassen.

„Wir finden, unsere Zeltstadt schafft eine besondere Atmosphäre“, sagt Daniela Thies mit Blick auf den neuen Veranstaltungsort. Einbahnstraßensysteme und eine allgemeine Maskenpflicht sorgen dafür, dass alle Besucher guten Gewissens die Stände der rund 50 Aussteller entdecken können.

Große Auswahl an Kamerazubehör

„Alle relevanten Kamerahersteller sind bei unserer Messe vor Ort“, erzählt Christian Thomas. Der Pressesprecher der „Photo+Adventure“ weiß, wie er das Interesse von Hobbyfotografen und professionellen Bildermachern wecken kann. „Es gibt hier ein großes Angebot an Taschen, Objektiven und Stativen“, berichtet Thomas.

Auch die in den letzten Jahren sehr gefragten Workshops und Seminare seien wieder gut ausgelastet – etwa 70 davon hat die „Photo+Adventure“ dieses Jahr im Angebot. „Besonders unsere Kurse zur Tanzfotografie sind sehr beliebt“, sagt Christian Thomas.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Obwohl es in diesem Jahr etwas weniger Stellplätze als üblich gibt, entdeckt man unter den Ausstellern den einen oder anderen Stammgast. „Wir sind jetzt zum vierten Mal auf der Messe“, erzählt Birthe Erhardt. An ihrem Stand bietet sie von der Sofortbildkamera bis zur professionellen Fototasche alles an, was sich Foto-Fans wünschen. Auch Erhardt bemerkt, dass der Andrang deutlich geringer ist als in den Vorjahren: „Normalerweise haben wir an unserem Stand etwa fünf bis sechs Mal so viele Kunden“, rechnet sie vor. Trotzdem wolle man sich nicht beklagen, sondern das Beste aus den gegebenen Umständen herausholen.

Besucher freuen sich über neue Fotomotive

Die Besucher freuen sich derweil, dass sie trotz Pandemie nicht auf die „Photo+Adventure“ verzichten müssen – unter ihnen ist auch Konstantin Clevermann. Er ist zum wiederholten Mal auf der Fotomesse und jedes Mal wieder fasziniert von der tollen Kulisse, die ihm der Landschaftspark bietet. „Das sind jedes Mal 100.000 neue Fotomotive“, erzählt er.

Wegen Corona hat Clevermann in diesem Jahr kein Seminar gebucht. Das kann er hoffentlich im kommenden Jahr nachholen – die nächsten Workshops sind für März 2021 geplant.

>>>DAS IST DIE PHOTO+ADVENTURE:

  • Die „Photo+Adventure” widmet sich in erster Linie den Themen Fotografie, Reisen und Outdoor. Sie ist bereits seit einigen Jahren in Österreich sehr erfolgreich und findet inzwischen auch in Deutschland regelmäßig statt.
  • Hierzulande ist der Landschaftspark Nord seit jeher Austragungsort der Fotomesse. Das alte Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich beherbergt die Veranstaltung in diesem Jahr bereits zum siebten Mal. Weitere Infos: https://photoadventure.eu/
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben