Hitzige Facebook-Debatte

Parkplätze in der City: Darüber ärgern sich die Duisburger

Im Forum-Parkhaus zahlen Kunden zwei Euro pro Stunde.

Im Forum-Parkhaus zahlen Kunden zwei Euro pro Stunde.

Foto: Sirona Schönfeldt

Duisburg.  Wir wollten wissen, was unsere Leser zur Parkplatzsituation in der Duisburger City sagen. Auf Facebook ist darüber eine hitzige Debatte entfacht.

Die Parkplatzsituation in der Duisburger Innenstadt lässt niemanden kalt. Nach der großen Übersicht über 22 Parkhäuser und -plätze in der City haben wir auf unseren Aufruf zahlreiche Reaktionen bekommen. Auf unserer Facebookseite ist eine hitzige und kontroverse Diskussion entfacht. Es gibt viel Kritik, aber auch Lob und klare Forderungen.

Vorwürfe: Kaputte Automaten und Abzocke in Duisburg

Saskia Grüter findet, dass die Automaten ständig kaputt sind und die Parkgebühren in der Innenstadt viel zu hoch. Das sehen etwa Nadine Ragnitz, Sabrina Gabrielle Solis, Sven Hoppe und Matthes Hochwimmer genau so und ärgern sich über 2 Euro pro Stunde in vielen Parkhäusern. Ahmet Soukkan spricht sogar von Abzocke.

Melanie Ettwig kann dem nur beipflichten und sagt, dass das Parken in anderen Städten deutlich günstiger sei. Sie nennt Leipzig als Beispiel. Im Parkhaus am dortigen Hauptbahnhof habe sie 50 Cent pro Stunde gezahlt bei einem Tageshöchstsatz von 5 Euro. „Noch Fragen?“ Jörg Pott nennt das niederländische Roermond als Beispiel: 35 Minuten von Duisburg zum Outlet gefahren und nur drei Euro Parkgebühren für den ganzen Tag. „Warum geht das hier nicht?“

Lieber gratis parken im Oberhausener Centro

Yvonne Kleinloh hat zuletzt für vier Euro in der Königsgalerie und danach für acht Euro im Forum geparkt. „Ich finde es schon frech!“ Sie fragt: „Warum nicht gratis parken, um die Menschen in die City zu locken?“ Katrin Hubers erinnert sich an eine Diskussion vor Jahren, dass Kunden des Forums zumindest die erste Stunde kostenlos parken sollten. „Viele der Händler waren dafür“, so Hubers, „aber keine Chance beim Parkhausbetreiber.“

Andere fahren deshalb lieber ins Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim oder ins Oberhausener Centro. „Da gibt es“, sagt etwa Michael Rosenthal, „Parken für lau.“ Und genügend Plätze. Die vermisst Adam Helbing. Er wohnt in der Altstadt hinterm Knüllermarkt und klagt: An manchen Tagen müsse er 30 Minuten und länger nach Feierabend suchen, bis er einen Parkplatz finde. Er fragt sich, warum die zahlreichen Brachen nicht zu temporären Parkplätzen gemacht werden.

Tim Perator schreibt dagegen: „Im Verhältnis zu anderen Städten kann man in Duisburg doch gut und günstig parken.“ Dirk Bettelhäuser nennt als Tipp das Parkhaus an der Wuhanstraße neben dem Hauptbahnhof: „Drei Euro pro Tag.“

Empfehlung: Easy-Park-App in Duisburg nutzen

Stefan Müller empfiehlt, in Duisburg die Easy-Park-App zu nutzen. Damit sei das Parken mitunter sogar kostenlos. Auch Miriam Pirsch schwört auf solche Parkkarten. Sie ist von Oberhausen nach Duisburg gezogen und findet die Innenstadt ansprechender als das Centro. Und Heinz Reinke, ebenfalls ein Verfechter der Parkkarte, sagt sogar: „Ich kenne keine Großstadt, in der man so bequem und günstig parken kann, wie in Duisburg.“

Und Lisa Schinzel regt an, einfach mal mit der Bahn oder dem Bus in die Stadt zu fahren. „Und schon hat man keine Parkplatz-Probleme mehr.“

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben