Polizei-Einsatz

Ladendetektive in Duisburg auf Zack: Drei Diebe in Haft

Eine Frau hat in Duisburg Parfum im Wert von 250 Euro klauen wollen.

Foto: Jan-Philipp Strobel

Eine Frau hat in Duisburg Parfum im Wert von 250 Euro klauen wollen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Duisburg.  Parfum im Wert von 250 Euro, aber auch Lebensmittel wollten Diebe in Duisburg klauen. Aufmerksame Ladendetektive können die Beutezüge verhindern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ladendetektive haben am Dienstag mehrere Diebeszüge in Duisburg erfolgreich stoppen können. In einem Supermarkt am Hamborner Altmarkt hat ein 35-Jähriger versucht, Lebensmittel zu klauen. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat und auch keine Sicherheitsleistung zahlen konnte, wurde er in Haft genommen. Da bleibt er im Rahmen des beschleunigten Verfahrens bis zum Urteilsspruch.

Ebenfalls in Haft kam eine Frau, die auf der Königstraße Parfum für 250 Euro klauen wollte. Der Ladendetektiv verfolgte die 46-Jährige, schnappte sie in einem Telefonladen. Im Gerangel schmiss die Frau mit Werbetafeln um sich, verletzte aber niemanden. Die Polizei nahm sie in Haft, weil ohnehin ein Haftbefehl wegen Diebstahls gegen sie vorlag.

In Marxloh schließlich wollte ein Mann, beladen mit Süßigkeiten und Wodka, aus einem Supermarkt gehen, ohne zu zahlen. Auch hier schnappte ein Ladendetektiv den Dieb. Die Polizei nahm den Mann, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ebenfalls im Rahmen des beschleunigten Verfahrens in Haft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik