Tipps vom Experten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland, vor Krebs. In gewissem Maße kann man Vorsorge treffen. Rauchen, Diabetes, Bluthochdruck oder ein zu hoher Cholesterinspiegel erhöhen das Herzinfarkt-Risiko um das Zehnfache.

Professor Schöls rät auf jeden Fall von Zigaretten ab. Zweimal in der Woche Seefisch, täglich eine Hand voll Nüsse, Olivenöl sind dagegen empfehlenswert. Auch Ausdauersport sei ratsam. Kaffee wird laut Professor Schöls zu Unrecht verteufelt. Es gebe keine wissenschaftlichen Belege, dass Kaffeekonsum schädlich sei.

Haben die Eltern einen Herzinfarkt erlitten, besteht ein erhöhtes Risiko. Auch psychisch Kranke haben eine schlechtere Prognose. Und Menschen, die immer unter Strom stehen, sind ebenfalls stärker gefährdet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben