Seit 70 Jahren verheiratet

Alt-Hamborn.   Das Ehepaar Anneliese und Heinz Mattick feiert am heutigen Dienstag, 15. Mai, ihre „Gnadenhochzeit“. Die Brandenburger sind 70 Jahre miteinander verheiratet. Beide wurden 1928 geboren, sind also 90 Jahre alt und stammen aus dem Dorf Altranft an der Oder, in dem sie miteinander zur Schule gegangen sind, sich kennen und lieben gelernt und 1948 geheiratet haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Ehepaar Anneliese und Heinz Mattick feiert am heutigen Dienstag, 15. Mai, ihre „Gnadenhochzeit“. Die Brandenburger sind 70 Jahre miteinander verheiratet. Beide wurden 1928 geboren, sind also 90 Jahre alt und stammen aus dem Dorf Altranft an der Oder, in dem sie miteinander zur Schule gegangen sind, sich kennen und lieben gelernt und 1948 geheiratet haben.

Kämpfer gegen das Outlet-Center

Sie empfinden es nicht nur als Gnade, nach so vielen Jahren immer noch mit dem gleichen Partner in Liebe verbunden zu sein, sondern auch, dass sie immer noch in der Zinkhütten-Siedlung in Hamborn wohnen können, für deren Erhalt sie erfolgreich als Aktivisten der Bürgerinitiative mitgestritten haben. „Besonders mein Vater hatte sich mit kämpferischen Reden engagiert“, so der Sohn Wolfgang Mattick.

Die Wahl-Hamborner freuen sich über den täglichen Blick vom Balkon auf den „Zinkhüttenpark“, wie die grüne Wohnanlage heute treffend heißt.

Als besondere Gnade empfinden die beiden Jubilare die Tatsache, dass sie auch im hohen Alter noch weitgehend Selbstversorger sind – auch wenn die Knochen manchmal schmerzen und das Treppe steigen Mühe macht. Heinz und Anneliese haben zwei Kinder, zwei Enkel, zwei Stief-Enkel und zwei Urenkel, die alle im Ruhrgebiet oder am Niederrhein leben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben