Marathon-Pater Tobias läuft für guten Zweck bis nach Münster

Pater Tobias Breer ist ein erfahrener Marathonläufer. Um Geld für arme Kinder zu sammeln, läuft er jetzt aber ganz alleine von Duisburg-Neumühl nach Münster. 

Pater Tobias Breer ist ein erfahrener Marathonläufer. Um Geld für arme Kinder zu sammeln, läuft er jetzt aber ganz alleine von Duisburg-Neumühl nach Münster. 

Foto: Pater Tobias / Projekt Lebenswert

Duisburg-Neumühl.  Pater Tobias läuft über 100 Kilometer von Duisburg-Neumühl nach Münster. Damit sammelt er Geld für arme Kinder, die schwimmen lernen wollen.

Für den guten Zweck wollte Pater Tobias Breer eigentlich einen Ultramarathon in der Schweiz laufen. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Sportereignis in Biel inzwischen abgesagt. Aber der Pfarrer von Herz-Jesu schnürt trotzdem seine Schuhe und läuft jetzt alternativ die mehr als 100 Kilometer von Duisburg-Neumühl bis nach Münster – und das ganz alleine. Denn für diese sportliche Leistung haben ihm zahlreiche Sponsoren Geld für arme Kinder versprochen.

„Ein Ultramarathon ist immer eine Herausforderung“, sagt Pater Tobias von Orden den Prämonstratenser, „aber ihn allein zu absolvieren, das erfordert noch mehr mentale Stärke, Ausdauer und hohe Motivation.“ Starten wir der 57-Jährige am Freitagmorgen, 5. Juni, gegen 7 Uhr am Gemeindebüro in Neumühl. Oberbürgermeister Sören Link wird den Startschuss geben. Pater Tobias läuft zunächst gut sieben Stunden zu seiner Geburtsstadt Werne an der Lippe und will schließlich abends gegen 21 oder 22 Uhr am Zielort Münster ankommen.

Für den Extremlauf hat Pater Tobias in den vergangenen Monaten viel trainiert. „Bewegung macht den Kopf frei. Ich bin dann ganz nah bei Gott und bete ein ‚Vater unser‘ und ein ‚Gegrüßet seist du Maria‘ während des Laufens“, sagt der Geistliche.

Weitere Sponsoren gesucht

In Werne wird er Bürgermeister Lothar Christ treffen. Den Zieleinlauf am Münsteraner Rathaus will sich Oberbürgermeister Markus Lewe nicht entgehen lassen und den Duisburger Pater begrüßen.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Aktuell sucht Pater Tobias noch weitere Sponsoren, die seinen Extremlauf von Neumühl ins westfälische Münster unterstützen wollen. „Bislang haben wir mehr als 12.000 Euro an Spendengeldern zusammen“, freut sich der katholische Priester und ergänzt optimistisch: „Jetzt wollen wir die Marke von 20.000 Euro knacken.“ Aber auch private Spenden sind willkommen. Von dem Geld will Pater Tobias unter anderem Schwimmkurse für Kinder über sein gemeinnütziges Projekt Lebenswert finanzieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben