Freizeit

Kein Promenadenweg für Beeckerwerth geplant

Der Weg auf dem Rheindeich in Beeckerwerth.

Der Weg auf dem Rheindeich in Beeckerwerth.

Foto: Lars Fröhlich

Beeckerwerth  Leser Fritz Bobsien wünscht sich Weg am Wasser. CDU kündigte ihm einst an, sich zu kümmern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Wind pfeift ordentlich auf dem Rheindeich in Beeckerwerth. Kinder nutzen das stürmische Wetter und lassen unter grauen Wolken Drachen steigen. Andere spazieren in dicke Jacken gehüllt und mit Kapuzen und dicken Schals. Ganz nah ans Wasser geht es allerdings nicht. Im Gegensatz zu Stadtteilen wie Laar hat Beeckerweth keinen Promenadenweg direkt am Rhein.

Rentner liebt die Nähe zum Rhein

Für Fritz Bobsien ein Unding. Der Beeckerwerther ist von der Politik enttäuscht: „Die CDU hat uns im Jahr 2014 versprochen, hier auch einen Promenadenweg anlegen zu lassen“, schimpft er.

Rentner Bobsien liebt seinen Stadtteil, die Nähe zum Rhein, der Blick auf Wiesen und dampfende Schlote in der Ferne, Ruhrpottcharme pur. „Als die Politik uns 2014 eine Promenade versprach, war ich begeistert“, erinnert er sich. „Doch bis heute hat sich nichts getan“, stellt er fest. „In Laar hat man diesen wundervollen Weg direkt am Wasser, an der Grenze zu Beeckerwerth hört der aber auf. Ich weiß nicht, wieso man solche Dinge erst verspricht und dann nicht einhält“, sagt er. „Walsum hat sein Naturschutzgebiet in den Rheinauen, Ruhrort die Mühlenweide und Neuenkamp und Hochfeld haben auch schönere Stellen direkt am Wasser. Wir kann man Beeckerwerth da so außen vor lassen!?“, fragt er.

In der Tat hatte die CDU 2014 um Stimmen geworben und ihren Einsatz für einen Promenandenweg in Beeckerwerth versprochen. Ein entsprechender Wahlflyer liegt der Redaktion vor. Einen Antrag habe es allerdings nicht gegeben, heißt es seitens der Stadt.

Pläne existieren schlicht nicht

Auch habe man keine Pläne, einen Promenadenweg in Beeckerwerth anzulegen, wie Stadtsprecherin Gabi Priem mitteilt. „Die Neugestaltung des Deichparks in Laar wurde im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes Duisburg Laar mit Fördergeldern geplant und umgesetzt“, erklärt sie. Dies sei es dann aber leider auch gewesen: „Die Promenade weiter bis nach Beeckerwerth zu führen, war darin nicht vorgesehen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben