Umwelt

Grüne schimpfen über Baumfällungen in Duisburger Waldstück

In einem Duisburger Waldstück wurden Bäume gefällt - die Grünen prüfen jetzt rechtliche Schritte.  

In einem Duisburger Waldstück wurden Bäume gefällt - die Grünen prüfen jetzt rechtliche Schritte.  

Foto: Grüne Duisburg

Neumühl.  In einem Waldstück in Duisburg-Neumühl wurden Bäume gefällt. Die Grünen halten das für illegal und prüfen nun rechtliche Schritte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Grünen Duisburg prüfen rechtliche Schritte gegen die jüngsten Baumfällungen in Neumühl. Es geht um das Waldgebiet am Fahrradweg Grüner Pfad, der Duisburg und Oberhausen verbindet. Dort soll das angrenzende Gewerbegebiet vergrößert werden, weshalb nun nach Ende der Schonfrist zahlreiche Bäume entfernt wurden.

Bäume und Wälder sind wichtig für unser Stadtklima. Sie sorgen für Abkühlung in den wiederkehrenden Hitzesommern, sie binden Feinstaub und sind wichtige Rückzugsorte für Vögel und Insekten. Zusätzlich bilden sie wichtige Naherholungsgebiet, die es zu schützen gilt“, heißt es in einer Mitteilung des Ortsverbands Hamborn.

Forderung an CDU und SPD: Baumschutz ernster nehmen

In Neumühl zeige sich deutlich, wie unerlässlich eine Baumschutzsatzung sei. Deswegen fordere man CDU und SPD schon seit langem dazu auf, den Baumschutz ernster zu nehmen. Solche „willkürlichen Massaker“ müssten zukünftig verhindert werden. Die jüngsten Fällungen sind nach Auffassung der Partei illegal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben