Engagierter Junge

Elias aus Meiderich sammelt 800 Euro für Duisburger Kinder

Kleine Seele, großes Herz – das ist Elias.

Kleine Seele, großes Herz – das ist Elias.

Foto: Ev. Kirchenkreis / Ev Kirchenkreis

Duisburg-Obermeiderich.  Anderen zu helfen – das ist Elias größter Wunsch. Er hat 800 Euro gesammelt und das Geld jetzt an drei Duisburger Organisationen gespendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Elias ist ein Junge aus dem Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Obermeiderich. Im Herbst kommt er in die Schule. Kurz vor Weihnachten fragte er seine Eltern, wie „arme“ Kinder Weihnachten feiern, und als er erfuhr, dass es sogar in Duisburg Kinder gibt, die nicht genug zu essen und kaum Spielsachen haben, stand sein Entschluss fest: „Ich möchte helfen!“

Zunächst verkaufte der Junge Gebäck im Familienkreis

Kita-Leiterin Beate Faller-Mrosk beschreibt Elias „als einen aufgeweckten, coolen Jungen, der gerne Fußball spielt, religionspädagogische Geschichten liebt und sich schon ganz viele Gedanken macht“. Seine Hilfsaktion fing mit Plätzchen an, die er zusammen mit seiner Mutter backte, in kleine Tüten verpackte und sie innerhalb der Familie verkaufte.

Der Erfolg stellte sich schnell ein und Elias bekam richtig Spaß an seinem neuen „Job“. So backte er mit seiner Mutter weiter. Dieses Mal Kuchen - und nicht nur einen. Die Kuchen wurden an den Arbeitsstellen der Eltern und Großeltern gegen eine Spende angeboten.

Für ihn war die Spendenaktion damit aber noch nicht beendet. Weiter ging es mit einem Stand auf dem Trödelmarkt in der Obermeidericher Kita. Dafür hat Elias gemeinsam mit seiner Oma Dekorationen gebastelt, die er an seinem Stand gegen eine Spende an die Besucher weiter gab.

Sammelbüchse bis zum Rand voll mit Geld

„Unermüdlich sprach er die Besucher an“, erinnert Kita-Leiterin Faller-Mrosk, „und animierte diese, auch einmal an seinem Stand vorbei zu schauen.“ Die Sammeldose mit den Einnahmen aus allen Aktionen war bald bis zum Rand gefüllt und enthielt schließlich 600 Euro.

Spontan entschlossen sich die Mitarbeiterinnen des Familienzentrums vom Erlös der dortigen Vernissage 200 Euro fürs „Elias Projekt“ zu spenden. Nun konnte Elias die 800 Euro an gemeinnützige Organisationen verteilen. 300 Euro erhielt „Immersatt“, 250 Euro „livingroom e.V.“ und 250 Euro erhielt die Organisation „Gänseblümchen NRW e.V.“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben