Jubiläum

Ehepaar betreibt seit 30 Jahren Imbiss in Obermarxloh

Seit 30 Jahren bereiten Gabi und Bernhard Pluta in ihrem Imbiss Leckeres zu. TochterNicole Jasniok (l.) hilft eifrig mit.

Seit 30 Jahren bereiten Gabi und Bernhard Pluta in ihrem Imbiss Leckeres zu. TochterNicole Jasniok (l.) hilft eifrig mit.

Foto: Udo Gottschalk

Obermarxloh.   Seit 30 Jahren betreibt das Ehepaar Gabi und Bernhard Pluta an der Kaiser-Friedrich-Straße in eine Pommesbude.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn das Frittenfett brutzelt, die Töpfe dampfen und der Laden rappelvoll ist, dann ist Gabi Pluta (55) voll in ihrem Element. Mit Leidenschaft kocht sie jedes Menü selbst und plaudert mit der Kundschaft. Jetzt feiert sie runden Geburtstag in „Gabi’s Grill-Ecke“. Seit 30 Jahren sorgen sie und ihr Mann Bernhard an der Kaiser-Friedrich-Straße für Hochgenuss. Am Ehrentag bringen Stammkunden sogar Blumen vorbei.

Stammgäste bringen Blumen

Es ist voll an diesem Mittag in der kleinen Grillstube, vielleicht noch ein wenig voller als üblich. Menschen aus der Nachbarschaft kommen auf einen Schwatz vorbei und bringen Gabi Pluta und ihrem Mann Bernhard Geschenke – im Gegenzug gibt es Currywurst, Schnitzel und Pommes. „Wir sind stolz auf unsere Stammkunden“, sagt Gabi Pluta. „Es ist toll zu sehen, dass es den Menschen bei uns schmeckt und dass sie immer wieder kommen.“

Ganze Generationen werden bei Plutas satt. „Viele Kunden, die schon her kamen, als sie klein waren, kommen heute mit ihren eigenen Kindern zu uns. Das ist einfach schön“, sagt Bernhard Pluta. Der tägliche Plausch mit Kunden, die zugleich auch oft Freunde sind, gehört für die Plutas einfach dazu. „Ich habe immer ein offenes Ohr für jeden. Mir macht es Spaß zu kochen, aber ebenso plaudere ich auch ganz gerne mal ein wenig“, sagt Gabi Pluta.

Ehepaar bildet unschlagbares Team hinterm Grill

Ihr Ehemann, mit dem sie mittlerweile seit 39 Jahren verheiratet ist, hat sie vor 30 Jahren mit dem Laden überrascht. „Ich habe zu der Zeit hin und wieder bei meinem Bruder in der Pommesbude mit angepackt, mein Mann sah, wie viel Spaß mir das machte“, erinnert sie sich. „Dass er dann direkt mit einem eigenen Imbiss ankam, war einfach umwerfend“, sagt sie. Sie war gleich Feuer und Flamme – und ist es bis heute.

Auch Bernhard Pluta hat viel Spaß an der Arbeit. „Dieser Grill ist einfach unser ganzer Stolz, wir sind mit vollen Einsatz dabei, machen uns noch immer die Mühe und kochen alles selbst“, sagt er. Gerichte aus der Konserve und Soßen aus der Tüte kommen für die beiden nicht in Frage. „So lange es eben geht, wollen wir weiter machen“, sagt der 59-Jährige.

Tochter ist mit Begeisterung dabei

Tochter Nicole Jasniok (39) ist stolz auf ihre Eltern. „Ich sehe ja, wie viel Spaß es den beiden macht. Das ist doch ihr zweites Zuhause hier“, sagt Jasniok, die so wie ihre Eltern in Obermarxloh lebt. Immer mal wieder hilft sie im elterlichen Betrieb aus. Sie hat ebenfalls schon lange die Leidenschaft gepackt.

Auch ihr merkt man an, wie viel Freude es ihr macht, wenn sie hinter der Theke der kleinen Grillstube steht. Ob sie eines Tages ihren Job in Düsseldorf aufgibt und den Laden übernimmt? „Ich würde es nicht ausschließen“, sagt sie, lacht und ergänzt: „Es wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert. Doch noch ist es der Grill meiner Eltern, sie investieren hier viel Zeit, sind sieben Tage in der Woche hier, weil sie es möchten.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben