Falsche Abrechnung

Duisburger Mieter sollen für Müll zahlen, den es nicht gibt

Jede Menge Müll sollen Obermarxloher Mieter entsorgt haben. „Stimmt nicht“, sagen sie und bekommen nun eine korrigierte Abrechnung.

Jede Menge Müll sollen Obermarxloher Mieter entsorgt haben. „Stimmt nicht“, sagen sie und bekommen nun eine korrigierte Abrechnung.

Foto: André Hirtz

Duisburg-Obermarxloh.   Die LEG hat Mietern in Duisburg-Obermarxloh Müllgebühren in Rechnung gestellt, obwohl es den Abfall gar nicht gab. Die LEG bittet um Geduld.

Mieter der Wohnungsgesellschaft LEG haben vor geraumer Zeit darüber geklagt, dass ihnen für das Jahr 2017 Müllgebühren berechnet worden sind, die gar nicht angefallen waren. Die LEG hatte sich nach Hinweis unserer Redaktion dafür entschuldigt und versprochen, die Sache zu klären. Auf die Antwort warten die Mieter bis heute.

Auf neuerliche Nachfrage bei der LEG berichtet Judith-Maria Gilles, Pressesprecherin der Immobilien-Gesellschaft: „Wir bitten unsere Mieter in der Knappenstraße noch um ein klein wenig Geduld. Zurzeit erstellen die Kollegen gerade die korrigierte Abrechnung für 2017 und werden diese dann in den nächsten Tagen verschicken. In der Abrechnung für das Jahr 2018 legen wir bereits den korrigierten Satz zugrunde.“

Es wurden mehr Tonnen abgerechnet als vorhanden waren

Hausbewohnern war aufgefallen, dass sie für die Leerung von Mülltonnen zahlen sollten, die es gar nicht in der angegebenen Menge gab. Daraufhin musste die LEG zunächst mit den Duisburger Wirtschaftsbetrieben klären, wieso es zu der Fehlberechnung gekommen war. Diese Recherche ist offenbar abgeschlossen, so dass die korrigierte Rechnung nun endlich erstellt werden kann.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben