Schützen Aldenrade

Drei Schützen aus Duisburg-Walsum feiern hohe Geburtstage

Josef Schetter (Tageskönig), Heinz Geßmann und Paul Friede (v.l.).

Josef Schetter (Tageskönig), Heinz Geßmann und Paul Friede (v.l.).

Foto: Frank Oppitz

Duisburg-Aldenrade/Fahrn.   Josef Schetter, Heinz Geßmann und Paul Friede von BSV Aldenrade/Fahrn sind zusammen 240 Jahre alt. Beim Frühlingsfest stand ihre Ehrung an.

Innerhalb von 14 Tagen haben drei verdiente Mitglieder des BSV Aldenrade-Fahrn 1837 im März/April 2019 ihr 80. Lebensjahr vollendet. Neben den Ehrenpräsidenten Heinz Geßmann und Paul Friede gehört Ehrenoberst Josef Schetter zu der Seniorentruppe.

Schetter holt Vogel von der Stange

Anlässlich des Frühlingsfestes der Grünröcke am vergangenen Wochenende sind die Drei ausgezeichnet worden. Das Fest ging bei herrlichem (wenngleich kühlem) Wetter auf der Vereinsanlage an der Walsumer Kurfürstenstraße bei „Kaffee und Kuchen“ über die Bühne.

Bei der Gelegenheit wurde ein Tageskönig mit der Armbrust ausgeschossen – Sieger wurde Josef Schetter. Es war übrigens das erste Mal, dass er den Vogel zerlegte. Bei den Schützenfesten ist ihm das bislang nie gelungen.

Gustav Hänsel, Kreis- und Bezirksvorsitzender des Rheinschen Schützenbundes, ehrte die Jubilare

Nach der Proklamation des Tageskönigs und Ausgabe der Pfänderorden durch das amtierende Königspaar Carsten Winkler und Martina Dudziak erhielten die drei Jubilare durch den Kreis- und Bezirksvorsitzenden im Rheinschen Schützenbund, Gustav Hänsel, die sehr selten verliehene „Medaille in Gold für Verdienste und Förderung im Sport“.

Präsident Frank Böttger überreichte den Damen der Geehrten für ihre ständige Bereitschaft, „auf ihre Männer zu verzichten“, je einen Blumenstrauß.

Bezirksbürgermeister Georg Salomon kam als Ehrengast

Der BSV ließ es sich nicht nehmen, den feierlichen Rahmen mit dem „Großen Zapfenstreich“ noch zu unterstreichen. Mitwirkende waren das Tamourcorps Spellen und die Edelweißmusikanten, die auch stets das traditionelle Schützenfest begleiten.

Mit dem Start in die neue Schützensaison sind die Aldenrader Grünröcke sehr zufrieden. Sie feierten mit insgesamt rund 150 Personen auf ihrer Anlage, die im Sommer auch Veranstaltungsort des regulären Schützenfestes sein wird. Zu den Ehrengästen zählte Bezirksbürgermeister Georg Salomon. Für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit, das Vereinswesen in seinem Beritt zu unterstützen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben