Film

Die Heimat zerfällt: Der Abriss von Bruckhausen

Foto: Waz FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn die Heimat zerfällt - Abrisswut in einem Arbeiterviertel - eine „Hier und Heute“-Reportage von Christiane Haas, ist morgen, Samstag, 28. August, von 18.20 bis 18.50 Uhr im WDR Fernsehen zu sehen.

Die alte Kokerei hat längst dicht gemacht. Die Luft ist besser geworden. Ohne Zweifel: Der Duisburger Stadtteil Bruckhausen hat härtere Zeiten erlebt. Doch jetzt werden erste Straßenzüge abgerissen. Ein Grüngürtel soll her, hat die Stadt beschlossen.

Viele glauben: Das ist nur der Anfang. Das Quartier grenzt ans Thyssen-Gelände mit Deutschlands größtem Stahlofen.

Aber die Bewohner lieben Bruckhausen. Es gibt unschlagbar günstige Wohnungen und Häuser. Die dörfliche Atmosphäre des Stadtteils, in dem jeder jeden kennt, vermittelt das Gefühl von Geborgenheit. So ist es bitter zu sehen, wie ein Teil der Häuser über die Jahre herunter gekommen ist.

Friseurin Evelyn Oberhoff braucht nur aus dem Fenster zu blicken: „Hier sieht es nicht mehr schön aus“, findet sie. Aber freiwillig wäre sie nicht gegangen. Durch den Abriss verliert sie ihren kleinen Friseursalon - und das wenige Jahre vor der Rente. Reporterin Christiane Haas hat sich über Monate hinweg in Bruckhausen umgesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben