Infrastruktur

Ortsumgehung Meiderich: Bauarbeiten sollen bald beginnen

An der Vohwinkelstraße in Untermeiderich sollen noch im Herbst die Bauarbeiten starten.

An der Vohwinkelstraße in Untermeiderich sollen noch im Herbst die Bauarbeiten starten.

Foto: Gregor Herberhold

Duisburg-Untermeiderich.  Die Bezirksvertretung hat dem Bebauungsplan für die geplante Entlastungstrasse zugestimmt. Schließung der Tunnelstraße bewegt die Bürger.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Was lange währt, wird endlich gut“ – Bezirksbürgermeistern Daniela Stürmann (SPD) ließ keinen Zweifel daran, dass sie bei der Abstimmung über die Umgehungsstraße Meiderich keine Uneinigkeiten mehr erwarte. Sie wurde nicht enttäuscht: Ohne Ausnahme stimmten die Bezirksvertreter bei ihrer Sitzung am Donnerstag den Beschlussvorlagen zu. Man freut sich, dass wohl bald schon die Bagger rollen, damit die Bürgermeister-Pütz-Straße nach Jahren der Planung endlich entlastet werden kann.

Öffentliche Auslegung: Kritische Stimmen aus Untermeiderich

Konkret waren es der Bebauungsplan sowie die Änderung des Flächennutzungsplans, die zur Abstimmung standen. Inzwischen sind alle Einwendungen und Anregungen von Bürgern, Unternehmen und Institutionen ausgewertet und in den Plänen berücksichtigt. Die öffentliche Auslegung im Frühjahr habe viel Beachtung gefunden, teilte Stürmann mit. „Es gab nach meinem Empfinden mehr reges Interesse als wirkliche Kritik. Ein gutes Zeichen“, freute sie sich.

Kritische Stimmen habe es aber aus dem Bereich Untermeiderich gegeben, berichtete Bezirksmanager Ottmar Schuwerak, also von den Menschen, die direkt von den Bauarbeiten betroffen sind, und die nach deren Abschluss mit deutlich mehr Verkehr rechnen müssen. Denn sie wohnen in direkter Nachbarschaft zur Vohwinkelstraße, auf deren Trasse die Umgehungsstraße entstehen soll.

CDU: Tunnelstraße so lange wie möglich geöffnet lassen

Ziel der Maßnahmen: Der Lkw-Verkehr vom Hafen soll auf diesem Weg zur Autobahnanschlussstelle Duisburg-Meiderich gelenkt werden, statt wie bisher über die Bürgermeister-Pütz-Straße zur Anschlussstelle Ruhrort zu rollen – direkt entlang des Meidericher Stadtparks.

Häufig sei auch nach der Schließung der Tunnelstraße gefragt worden, fügte Schuwerak an. Viele Bürger wollten wissen, ab wann die Straße, die die Vohwinkelstraße kreuzt, für den Verkehr gesperrt sei. Das sei aktuell aber noch nicht genau abzusehen, so Schuwerak, da die Schließung einerseits vom Fortschritt der Bauarbeiten abhänge und andererseits noch ein separates Entziehungsverfahren anstehe. Dieses Verfahren ist eine formale Notwendigkeit, um die Tunnelstraße auf Dauer stillzulegen.

Stadtrat entscheidet Ende September

Durch die Schließung wird an dieser Stelle der Vohwinkelstraße künftig keine Ampel mehr benötigt – eine von mehreren Maßnahmen, um den Verkehr auf der künftigen Umgehungsstraße zu beschleunigen. Christof Eickhoff, Fraktionsvorsitzender der CDU machte sich bei dieser Gelegenheit noch einmal dafür stark, dass man mit der Sperrung so lange warte wie möglich. Die Tunnelstraße verbindet Unter- und Mittelmeiderich, ohne sie müssen Autofahrer bald Umwege in Kauf nehmen.

Die Entscheidung des Stadtrats über die Beschlussvorlagen steht am 30. September an, gilt aber als Formsache. Und so rechnet man in Meiderich mit einem Baubeginn noch im Herbst. „Im Laufe des Jahres wird etwas passieren“, zeigte sich davon auch die Bezirksbürgermeisterin überzeugt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben