Duisburg-Hamborn. Der A59-Ausbau hat weitreichende Folgen für Duisburg. Die Traditionsfirma Hamborner Teppichhalle könnte es nach mehr als 130 Jahren hart treffen.

Für den geplanten Ausbau der A59 müssen Häuser weichen. Viele Menschen werden ihr Zuhause verlieren – und manche ihren Arbeitsplatz. Denn auch das Gebäude der Hamborner Teppichhalle an der Dr.-Heinrich-Laakmann-Straße ist vom Abriss bedroht.