Essen & Trinken

Neuer Imbiss: Bei „Matus Burritos“ gibt’s Nachos und Tacos

Michael „Matu“ Matuszak (im Bild) hat mit Thomas Richter und Kai Theißen den Imbiss „Matus Burritos“ am Ludgeriplatz in Duisburg-Neudorf eröffnet.

Michael „Matu“ Matuszak (im Bild) hat mit Thomas Richter und Kai Theißen den Imbiss „Matus Burritos“ am Ludgeriplatz in Duisburg-Neudorf eröffnet.

Foto: Tom Thöne / FUNKE Foto Services/Archiv

Duisburg-Neudorf.  Das kulinarische Angebot am Ludgeriplatz ist um einen Imbiss reicher: Matus Burritos setzt auf mexikanische Küche. Gäste-Tipp: die Salsa-Sauce.

Kurz vor der Eröffnung von „Matus Burritos“ am Ludgeriplatz herrscht vor dem Imbiss noch eine trügerische Stille. Doch die mit Zetteln behangene Glaswand an der Theke des kleinen, aber modernen Ladenlokals verrät bereits, dass der Andrang groß ist. „Schon vor der Öffnung haben uns mehr als 50 Vorbestellungen erreicht“, erklärt Thomas Richter, der zusammen mit Kai Theißen und dem Namensgeber Michael „Matu“ Matuszak den Imbiss betreibt. Mit einem gewissen Andrang hatten die drei gerechnet, doch nicht mit diesem Ausmaß.

Als um 15 Uhr die Tür zum Imbiss geöffnet wird, haben sich bereits elf Menschen auf dem Bürgersteig in einer Schlange zusammengefunden. An vorderster Front wartet David Ordonez, der den Imbiss bereits aus Oberhausen kennt. „In Duisburg habe ich lange nach einem mexikanischen Restaurant gesucht, aber nie eins gefunden“, sagt der 35-Jährige. Zwar fände man in manchen Läden Burritos, aber das sei nicht das Gleiche wie bei Matus, sagt er, zeigt auf die Speisekarte und schwärmt von der Salsa-Sauce. „Die muss man auf jeden Fall probieren.“

Duisburg bietet mit den Burritos eine Abwechslung zu Pizza und Döner

Weiter hinten in der Schlange wartet ein Mexico-Liebhaber der ersten Stunde. „Mit meinen Freunden war ich schon öfter in Oberhausen bei Matus Burritos und bin zum Fan geworden“, sagt Frederik Aulich. Auch weil es eine willkommene Abwechslung zu Pizza und Döner sei, freut er sich, dass er nun nicht mehr aus Neudorf nach Oberhausen fahren muss, um an einen Burrito zu kommen.

Eigentlich sollte der Imbiss die Duisburger bereits seit Mitte August mit mexikanischen Spezialitäten wie Burritos und Tacos versorgen. Doch durch Corona hat sich die Eröffnung verzögert, erklärt Michael „Manu“ Matuszak, der zusammen mit seinen Geschäftspartnern bereits seit 2017 kurz hinter der Duisburger Stadtgrenze Burritos und Co. anbietet. „Da wir wegen Corona unseren Laden in Oberhausen oft umstrukturieren mussten, konnten wir in Duisburg erst später als geplant mit dem Umbau beginnen.“

Burritos, Nachos und Co. gibt’s in Duisburg vorerst nur zum Mitnehmen

Auch die globalen Lieferengpässe machten sich bemerkbar, weshalb die aus den USA bestellten Geräte verspätet eintrafen. Daher hat es bis Ende September gedauert, bis die ersten Burritos ausgegeben werden konnten. Mit der Eröffnung ist die erste Hürde geschafft – doch die Corona-Vorschriften wirken sich aufs Geschäft aus. „Vorläufig eröffnen wir ausschließlich als Take-away-Imbiss“, sagt Matuszak. Mit einem Online-Bestellsystem wollen die Betreiber den Andrang der Kunden regulieren. In Oberhausen habe sich das bewährt.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Um bestmöglich auf die Eröffnung des Ladens vorbereitet zu sein, fand in der vergangenen Woche ein Probelauf mit Freunden und Bekannten statt. „Dabei ging es in erster Linie darum, die Geräte und Abläufe im Laden zu testen“, so Matuszak. Der Test habe über den Tag rund 130 Kunden angelockt.

Um solche Zahlen auch weiterhin zu erreichen, lockt „Matus Burritos“ an den ersten beiden Tagen mit einem „klassischen Startangebot“ – alles zum halben Preis. Damit möchten sich die Betreiber für die verspätete Öffnung entschuldigen und auf sich aufmerksam machen. Doch das scheint gar nicht nötig zu sein. Frederik Aulich verrät: „Ich wäre heute auch ohne das Startangebot vorbeigekommen.“

>> SO FUNKTIONIERT DIE BESTELLUNG

  • Matus Burritos am Ludgeriplatz 39 hat dienstags bis sonntags von 15 bis 21 Uhr geöffnet. Bestellt werden kann auch außerhalb der Öffnungszeiten; abgeholt werden aber nur innerhalb.
  • Auf einer interaktiven Speisekarte können Hungrige Burritos und Bowls, Quesadillas und Tacos auswählen oder selber aus einer Zutatenliste zusammenstellen. Auch vegetarische und vegane Varianten sind im Angebot. Anschließend Abholzeit, Zahlmethode und Kontaktdaten angeben, dann geht die Bestellung raus.
  • Die Adresse im Web: https://matus-burritos.de
  • Hier geht es zur Spezialseite mit Artikeln rund ums Thema Gastronomie in Duisburg
  • Hier geht es zur Facebook-Gruppe Gastro-Tipps: Essen und Trinken in Duisburg
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben