Konzertankündigung

Neue Runde für Schlager-Wahnsinn in der Rheinhausenhalle

G.G. Anderson gehört zu den Stars der Tournee, die im Februar Station in Rheinhausen macht.

G.G. Anderson gehört zu den Stars der Tournee, die im Februar Station in Rheinhausen macht.

Foto: Klaus Hartmann

Rheinhausen.  Im Februar kommt die Hitparade in die Rheinhausenhalle. Mit dabei sind Ireen Sheer, G.G. Anderson, Michael Hirte, Sandro und Patrick Lindner.

Eine der größten Schlager-Tourneen in Deutschland geht mit über 60 Stationen in die Verlängerung und macht am Samstag, 29. Februar 2020, um 19 Uhr auch in der Rheinhausen-Halle Station. Es ist noch viel Zeit bis zum Konzert, aber der Vorverkauf hat begonnen. Tausende Fans haben sich bereits Tickets (ab 51,90 Euro) für die Tournee gesichert. Die Agentur sieht darin einen Beweis dafür, dass sich inzwischen Veranstaltungen rund um den Schlager vom Geheimtipp zum Besuchermagneten entwickelt haben. Nicht umsonst betitelte das Branchenmagazin „Smago!“ jüngst diese Konzertproduktion des Thomann Künstler-Managements als die erfolgreichste Schlagertournee Deutschlands.

Eine kloane Tür zum Paradies

Dieses Mal sind mit dabei: G. G. Anderson, Ireen Sheer, Sandro, Patrick Lindner und Michael Hirte. Moderator und Sänger Sascha Heyna zelebriert in diesem Jahr erneut den Schlager mit allen seinen Facetten und wird die Stimmung zum Überkochen bringen.

Die Fans dürfen sich auf einen musikalischen Abend mit bekannten Hits und schillernden Stars freuen. Dieses musikalische Highlight lässt sich auch das Fernsehen nicht entgehen: Der Sender „Deutsches Musik Fernsehen“ besucht mit dieser Hitparade seine Zuschauer direkt vor Ort und feiert gemeinsam mit ihnen und den Stars des deutschen Schlagers.

Seit Jahrzehnten ist der 1949 geborene G. G. Anderson („Sommernacht in Rom“, „Mama Lorraine“) eines der zentralen Gesichter des deutschen Schlagers und genauso lange begeistert der stimmgewaltige Künstler seine Fans. Die Initialen stehen für seinen bürgerlichen Namen Gerd Grabowski. Eine solche Karriere muss ihm erst mal einer nachmachen! Der ewige Sunny-Boy verfügt eben nicht nur über einen umwerfenden Charme, sondern auch über das viel beschworene „Hit-Gen“. Als Komponist schrieb er über 1000 Titel, oft für prominente Kollegen, so etwa „Ja, ja die Katja, die hat ja“ für Heino und für Engelbert „Spanish Night is Over“.

Auch die Legende und Schlager-Ikone Ireen Sheer (ebenfalls Jahrgang 1949) begleitet die Schlager Hitparade und wird viele ihrer bekannten Hits zum Besten geben. So gehören ihre Dauerbrenner „Heut’ Abend hab’ ich Kopfweh“, „Tennessee Waltz“ oder „Du gehst fort“ zum Showprogramm. Die Power Frau feiert aktuell ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. 20 Alben und 110 Singles hat sie im Laufe der Jahre herausgebracht.

Sandro, der Sohn von Fantasy-Sänger Freddy und mit knapp 26 Jahren mit weitem Abstand der Jüngste, ist ebenfalls mit von der Partie. Der blonde Jüngling steigt zwar in große Fußstapfen – das aber mit Bravour! Seit er im letzten Jahr mit seinem Debüt-Album „Verliebt” voll durchstartete, schlagen viele Mädchen-Herzen höher.

Seine damalige Zweitplatzierung beim Grand Prix der Volksmusik im Jahr 1989 - die „kloane Tür zum Paradies“ - war für ihn im wahrsten Sinne die Tür zur erfolgreichen Karriere. Die Rede ist von Publikumsliebling Patrick Lindner . Bis heute hat er zig Hits produziert - in jedem einzelnen Lied, wie etwa „Die kleinen Dinge des Lebens“, ist seine Herzlichkeit und Natürlichkeit zu hören. Patrick Lindner feiert zudem 30-jähriges Bühnenjubiläum.

Gelacht, geliebt, geweint

Er kennt die Höhen und Tiefen des Lebens. Er hat gelacht, geliebt und geweint. Und immer wieder ist er aufgestanden und hat vor allem nie den Glauben an sich verloren. Aufgeben kommt für Michael Hirte nicht in Frage. Er war Sieger bei „Das Supertalent“ mit „Ave Maria“. Mit seinen Liedern zeigt „der Junge mit der Mundharmonika“, dass es immer weitergeht und welche Kraft in einem Menschen steckt. Kraft, die Supertalent Michael Hirte mit seinen Melodien auch an seine Fans weitergibt.
Tickets für die Konzerte der Schlager-Hitparade gibt’s bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet (www.eventim.de) sowie beim Veranstalter (www.thomann-management.de)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben