Unfall

A40 in Duisburg ist nach Unfall und Sperrung wieder frei

Auf der A40 hat es in Fahrtrichtung Venlo einen Unfall gegeben. Ein Hubschrauber musste landen. Foto: Jan Woitas/dpa

Auf der A40 hat es in Fahrtrichtung Venlo einen Unfall gegeben. Ein Hubschrauber musste landen. Foto: Jan Woitas/dpa

Foto: Jan Woitas / dpa

Duisburg.  Ein Auffahrunfall auf der A40 in Duisburg Richtung Venlo sorgte Mittwochmittag für lange Staus. Ein Hubschrauber musste auf der Autobahn landen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der A40 in Duisburg hat es Mittwochmittag einen Auffahrunfall gegeben. Mehrere Notarztwagen und ein Hubschrauber waren im Einsatz, dafür war die Autobahn zeitweilig Richtung Venlo gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Düsseldorf ist ein Lkw auf einen Pkw gefahren. Der Autofahrer musste aus seinem Auto befreit und ins Krankenhaus geflogen werden.

Der Rückstau war erheblich. Autofahrer mussten mit einer Stunde plus rechnen. Seit 12.15 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeführt, gegen 13.45 Uhr wurde die Bahn komplett freigegeben.

Parallel wurde an der Ausfahrt Häfen die neue Waage in Betrieb genommen, die künftig die Lastwagen wiegt, die über die marode Rheinbrücke fahren wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben