„Merci Chérie“ erinnert an Udo Jürgens

„Merci Chérie“ heißt es am 13. März um 20 Uhr im Theater am Marientor, wenn die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens von Mitwirkenden des Erfolgs-Musicals „Ich war noch niemals in New York“ auf die Bühne kommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Merci Chérie“ heißt es am 13. März um 20 Uhr im Theater am Marientor, wenn die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens von Mitwirkenden des Erfolgs-Musicals „Ich war noch niemals in New York“ auf die Bühne kommen.

Die musikalischen Sternstunden von Udo Jürgens (1934-2014) leben weiter. Vier Sänger gedenken des verstorbenen Entertainers mit einem Konzert, das sämtliche Facetten seines Schaffens aufnimmt und das Publikum auf eine Zeitreise mitnimmt, die durch seine Karriere führt. Andreas Bieber, Annika Bruhns, Karim Khawatmi und Sabine Mayer hatten das Glück, im Rahmen ihres Engagements bei „Ich war noch niemals in New York“ Udo Jürgens persönlich kennenzulernen. Sie lassen nun in Zitaten den vielleicht größten Chansonnier deutscher Sprache zu Wort kommen.

Eine Live-Band begleitet die Sänger bei den unvergessenen Udo-Jürgens-Songs, der vor 50 Jahren als erster Österreicher mit dem Titel „Merci Chérie“ den Grand Prix Eurovision de la Chanson gewonnen hat. Im Lauf seiner fast sechs Jahrzehnte andauernden Karriere kamen viele weitere Hits hinzu. „Aber bitte mit Sahne“, „Griechischer Wein“, „Mit 66 Jahren“ oder „Ich war noch niemals in New York“ können heute Generationen mitsingen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben